Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Mainz 05 - RSC Anderlecht: Europa League im Spielbericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League im Live-Ticker  

Mainz 05 - RSC Anderlecht 1:1

21.10.2016, 14:03 Uhr | t-online.de

FSV Mainz 05 - RSC Anderlecht: Europa League im Spielbericht. Mainz 05 trennt sich vom RSC Anderlecht mit 1:1-Unentschieden.

Mainz 05 trennt sich vom RSC Anderlecht mit 1:1-Unentschieden. Foto: Torsten Silz. (Quelle: dpa)

Mainz 05 bleibt auch im dritten EL-Spiel unbesiegt und trennt sich von RSC Anderlecht mit einem 1:1. Der Bundesligist begann stark und ging früh in Führung, doch nach 20 bis 25 Minuten war der Schwung des FSV dahin. Die 05er konnten sich bei ihrem Keeper Lössl bedanken, der zweimal stark gegen Hanni hielt, dass zur Halbzeit die Null stand.

Im zweiten Durchgang verflachte die Begegnung zusehendst, der Ausgleich der Gäste war verdient. Mit dem Punkt werden beide Teams leben können, doch Mainz wartet weiter auf den ersten EL-Sieg vor eigenem Publikum.

FSV Mainz 05 - RSC Anderlecht im Protokoll

Tore: 1:0 Malli (10.), 1:1 Teodorczyk (66.)

20.10.2016, 21:05 Uhr
Mainz, Opel-Arena
Zuschauer: 22.300

90. Minute:
Aus! Schiedsrichter Jesus Gil Manzano pfeift die Partie ab.

90. Minute:
chance Brosinski hebt den folgenden Freistoß von halbrechts vors Tor. Den abgewehrten Ball schießt Malli ansatzlos aus 16 Metern nur ganz knapp über den RSC-Kasten!

90. Minute:
gelb Capel legt Donati mit einem Tritt von hinten und sieht dafür die Gelbe Karte.

90. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

89. Minute:
Bungert spielt einen Rückpass von der Mittellinie auf Lössl, der das Spiel wieder eröffnet.

88. Minute:
Mainz trägt den Ball geradezu nach vorne, bevor dann wieder der Rückwärtsgang ein gelegt wird. De3r FSV sehnt den Abpfiff herbei.

87. Minute:
Beide Mannschaften scheinen mit dem Unentschieden mehr als zufrieden zu sein. Es läuft nichts mehr auf dem Platz.

86. Minute:
Cordoba verliert den Ball an der Mittellinie gegen Nuytinck. Daraus entwickelt sich ein RSC-Angriff, der harmlos bleibt.

85. Minute:
Fünf Minuten sind in Mainz noch offiziell zu spielen. Aber da gibt es wohl noch eine kleine Nachspielzeit obendrauf.

84. Minute:
Nach den vielen Wechseln der letzten Minuten geht nun auf beiden Seiten nicht mehr viel.

83. Minute:
Tielemans hebt einen Freistoß von links aus 30 Metern an den Fünfmeterraum, wo Lössl sicher zupackt.

82. Minute:
auswechslung Massimo Bruno kommt für Emmanuel Sowah Adjei ins Spiel

81. Minute:
auswechslung Levin Öztunali kommt für Karim Onisiwo ins Spiel

80. Minute:
chance Starke Aktion! Den abgewehrten Ball zieht Brosinski aus 18 Metern mit rechts aufs Tor. Raef macht sich ganz lang, kann den Aufsetzer gerade noch aus seiner linken unteren Ecke fischen!

79. Minute:
ecke Jairo hebt eine weitere Mainzer Ecke von links herein.

78. Minute:
Sowah lenkt eine Onisiwo-Flanke von rechts unbedrängt zur Ecke.

77. Minute:
auswechslung Jairo Samperio kommt für Pablo de Blasis ins Spiel

76. Minute:
auswechslung Stephane Badji kommt für Lukasz Teodorczyk ins Spiel

75. Minute:
Die Schlussviertelstunde hat begonnen und bei Mainz sind Schwung, Elan und Präzision nun komplett weg, wie Brosinskis Freistoß eben zeigte.

74. Minute:
Brosinski hebt einen Freistoß aus gut 28 Metern mit rechts an allen Akteuren vorbei ins Toraus.

73. Minute:
Cordobas Flanke vom linken Strafraumeck auf Onisiwo wird eher zum Torschuss und rauscht am langen Pfosten vorbei.

72. Minute:
Die Partie hängt gerade ein wenig durch. Viele Fehlpässe und kleine Fouls im Mittelfeld wechseln sich ab.

71. Minute:
Gut 20 Minuten sind in der offiziellen Spielzeit noch zu absolvieren. Genügend Zeit für beide Teams, hier noch für die Entscheidung zu sorgen. Alles ist möglich.

70. Minute:
gelb Deschacht rauscht mit gestrecktem Bein in Cordoba rein. Der Mainzer fällt, der Belgier sieht Gelb.

69. Minute:
Der Ausgleich der Belgier lag nicht unbedingt in der Luft, doch die Mainzer Passivität im zweiten Durchgang wurde so bestraft.

68. Minute:
"Steht auf, wenn ihr Mainzer seid", skandieren die FSV-Fans nun und feuern ihr Team damit an.

67. Minute:
Da sah die Mainzer Defensive schlecht aus: Hanni konnte sich bei seiner Flanke von rechts gegen zwei Abwehrspieler durchsetzen, Teodorczyk hatte am langen Pfosten dann keiner mehr auf der Rechnung.

66. Minute:
tor Toooooor für Anderlecht! 1:1 durch Teodorczyk, der eine Hanni-Hereingabe von rechts freistehend am Fünfmeterraum zum Ausgleich einnickt!

66. Minute:
gelb Beim Kampf um den abgeblockten Ball steigt Brosinski zu hart gegen Capel ein und sieht die Gelbe Karte.

65. Minute:
Mallis folgender Freistoß landet in der vielbeinigen Anderlechter Abwehr.

64. Minute:
Capel bringt Onisiwo rechts vorm Strafraum zu Fall. Es gibt einen Freistoß für Mainz.

63. Minute:
Malli wühlt sich auf links bis zur Grundlinie durch, hebt den Ball an den Fünfer. Dort schlägt Cordoba mit einem Fallrückzieher an der Kugel vorbei.

62. Minute:
auswechslung Diego Capel kommt für Nicolae Stanciu ins Spiel

61. Minute:
auswechslung Daniel Brosinski kommt für Suat Serdar ins Spiel

60. Minute:
chance Acheampong ist links im Strafraum durch, schießt den Ball aber stolpernd klar links neben das Tor!

59. Minute:
Mainz hält den Ball nun hinten sicher in den eigenen Reihen. Nach vorne ergibt sich keine Anspielstation.

58. Minute:
Sowah spielt Dendoncker am Strafraum an, der den Ball mit dem Rücken zum Tor aber nicht richtig kontrollieren kann.

57. Minute:
ecke Tielemans tritt die erste Ecke für Anderlecht von rechts herein, was aber nichts einbringt.

56. Minute:
Der folgende Freistoß von Stanciu aus gut 25 Metern wird zur Ecke abgewehrt.

55. Minute:
Stanciu steht zum anschließenden Anderlechter Freistoß bereit.

54. Minute:
Acheampong läuft geschickt auf Bell auf und holt einen Freistoß für Anderlecht raus.

53. Minute:
gelb Nuytinck spielt den Ball im Mittelfeld mit der Hand und sieht zu Recht die Gelbe Karte.

52. Minute:
Bungert spielt einen riskanten Rückpass auf Lössl, der den Ball gerade noch herausschlagen kann.

51. Minute:
gelb Bell hält Teodorczyk im Mittelkreis fest und erhält dafür Gelb.

50. Minute:
chance Starke Aktion: Cordoba flankt schön von der rechten Seite an den kurzen Pfosten, wo de Blasis mit seiner Direktabnahme aus kurzer Distanz an Roef scheitert!

49. Minute:
User "frank" fragt, wie das Wetter ist. Das wurde hier nun schon einige Male thematisiert: Es regnet schon seit Stunden heftig.

48. Minute:
Teodorczyk startet nach einem langen Pass in Richtung FSV-Tor, steht ganz allein vor Lössl - und wird wegen Abseits zurückgepfiffen.

47. Minute:
Mainz drängt vom Anstoß weg gleich wieder in die Anderlechter Hälfte. Der FSV spielt nun auf seine vollbesetzte Fan-Tribüne.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Der spanische Schiri pfeift die zweite Hälfte an. Mainz hat Anstoß.

Mainz geht mit einer 1:0-Führung über Anderlecht in die Kabine. Der FSV begann stark und schwungvoll in dieser verregneten Partie und machte bereits nach zehn Minuten das Tor: Malli traf mit einem berechtigten Foulelfmeter. Danach konnte der Bundesligist das Tempo nur noch phasenweise hochhalten, die Belgier kamen stattdessen zu ihren Möglichkeiten. Die allerbeste hatte in dieser Phase aber Onisiwo, der in der 22. Minute nur den Pfosten traf. Im Laufe der Partie wurde das Spiel immer offener, vor allem RSC-Kapitän Hanni stellte die Mainzer Abwehr immer wieder vor Probleme. Hier ist noch nichts entschieden, daher: Dranbleiben!

45. Minute:
schiri Und gleich danach pfeift Schiedsrichter Manzano zur Pause.

45. Minute:
ecke Malli tritt die anschließende Ecke von links, was aber keine Gefahr für das Tor von Anderlecht bringt.

45. Minute:
Donati flankt hoch von rechts an den langen Pfosten, wo de Blasis Sowah anköpft und der Ball ins Toraus prallt.

44. Minute:
De Blasis legt sich ein hohes Anspiel vor dem RSC-Strafraum selbst per Kopf vor. Raef kommt raus und stoppt den Ball sicher mit dem Fuß.

43. Minute:
Cordoba verpasst am Fünfer eine Linksflanke von De Blasis. Der Ball segelt ins Toraus.

42. Minute:
Stanciu will am 16er auf den gestarteten Hanni durchstecken. Erneut block Bell diesen Pass ab.

41. Minute:
Bungert patzt im Mittelkreis gegen Teodorczyk, der sofort Richtung Mainzer Tor zieht. Seinen Pass auf Stanciu fängt Bell mit langem Bein ab.

40. Minute:
Adjei kurvt durch die Mainzer Hälfte, findet nach vorne keine Anspielstation und muss den Ball quer spielen.

39. Minute:
Malli hebt einen Freistoß von der linken Seite aus rund 28 Metern mit rechts an den RSC-Strafraum. Hanni haut den Ball wieder raus.

38. Minute:
Gbamin bremst ganz cool Acheampong auf dessen linker Seite aus. Das gibt Szenenapplaus von den FSV-Anhängern.

37. Minute:
Das Wetter zeigt sich immer noch sehr herbstlich: Es regnet weiter stark in Mainz, wo alle Akteure aber einen erstaunlich festen Halt auf dem rutschigen Rasen haben.

36. Minute:
Malli hebt den anschließenden Freistoß von rechts in den Strafraum, wo der Ball wieder rausgeköpft wird.

35. Minute:
Onisiwo geht im Zweikampf mit Dedncker zu Boden. Es gibt einen Freistoß für Mainz aus rund 28 Metern von der rechten Seite.

34. Minute:
De Blasis lässt fast an der linken Eckfahne Adjei aussteigen, legt den Ball dann aber ins Toraus ab.

33. Minute:
chance De Blasis versucht es aus gut 20 Metern von halblinks. Der Rechtsschuss rutscht ihm über den Schlappen und geht weit rechts neben das Tor der Belgier!

32. Minute:
Userin "Rosel" fragt, ob das Stadion ausverkauft ist. Nein, es gibt größere Lücken auf den Tribünen.

31. Minute:
chance Oha, links im Strafraum ist Hanni durch und hat nur noch Lössl vor sich. Der FSV-Keeper entschärft den Schuss des RSC-Kapitäns!

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist rum in Mainz, wo die Führung des Bundesligisten immer noch Bestand hat. Der FSV hatte nach dem 1:0 weitere Möglichkeiten.

29. Minute:
Stanciu legt den Ball vor dem Strafraum in den Lauf von Teodorczyk, der sich aber nicht gegen Bungert durchsetzen kann.

28. Minute:
FSV-Trainer Schmidt steht ziemlich nervös an der Seitenlinie im Regen und brüllt immer wieder Anweisungen aufs Feld.

27. Minute:
Der folgende Freistoß an der linken Seitenlinie bringt Anderlecht nichts ein.

26. Minute:
Acheampong beschwert sich nach einem verlorenen Zweikampf gegen Donati - und erhält einen Freistoß.

25. Minute:
Nun drängt der FSV die Belgier wieder weit hinten rein. Das Umschaltspiel klappt gut bei Mainz.

24. Minute:
Mainz lässt den Ball hinten sicher quer durch die Reihen laufen. Anderlecht ist ein wenig aufgerückt.

23. Minute:
gelb Hanni haut Donati im Laufduell den rechten Ellbogen ins Gesicht und sieht dafür die erste Gelbe Karte des Spiels.

22. Minute:
chance Was für ein Pech: Auf der rechten Seite stürmt Onisiwo in den Strafraum, zieht aus spitzem Winkel ab. Sein Flachschuss klatscht an den linken Pfosten!

21. Minute:
chance De Blasis erwischt die Ecke aus 14 Metern nicht richtig, Raef kann den Ball im Fünfer runterpflücken!

20. Minute:
ecke Malli tritt die erste Ecke der Partie von rechts herein.

19. Minute:
chance Stanciu wehrt einen Ball im Strafraum direkt vor die Füße von Gbamin ab. Der Mittelfeldspieler hält mit rechts aus 18 Metern drauf, verfehlt das Tor aber!

18. Minute:
Bei all den Aktionen auf dem Rasen gießt es weiterhin wie aus Kübeln. Schöne Arbeitsbedingungen sind das nicht für beide Mannschaften.

17. Minute:
Der Ball läuft in der Offensive gut bei Mainz, doch großen Raumgewinn erzielt der FSV im Moment nicht.

16. Minute:
Cordoba setzt an der linken Seitenlinie zu einem Dribbling an, versetzt zwei Gegenspieler und bleibt am dritten hängen.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist um in Mainz, wo der Bundesligist aufpassen muss, die frühe Führung nicht gleich wieder aus der Hand zu geben.

14. Minute:
chance Was für eine Chance: Auf der linken Seite steckt Acheampong in den 16er auf Hanni durch, der freistehend vor dem Mainzer Tor an Lössl scheitert!

13. Minute:
FSV-Trainer Schmidt treibt sein Team mit deutlichen Armbewegungen weiter nach vorne: Nur nicht nachlassen ist hier das Motto für die 05er.

12. Minute:
chance Und erneut Malli: Nun hebt die Mainzer Nummer zehn einen Freistoß von links aus gut 22 Metern direkt in die Arme von Roef!

11. Minute:
Das geht hier gut los für Mainz, das die ersten zehn Minuten weitgehend bestimmte. Malli hat eiskalt verwandelt.

10. Minute:
tor Tooooooor für Mainz! 1:0 durch Malli, der den Elfer mit kleiner Verzögerung im Anlauf halbhoch rechts versenkt!

9. Minute:
elfer Deschacht zieht de Blasis im Strafraum die Beine weg: Schiri Manzano pfeift zu Recht Elfmeter!

9. Minute:
Onisowo treibt den Ball über die rechte Seite nach vorn. Am Ende kann sich Malli im 16er nicht durchsetzen.

8. Minute:
Anderlecht kann sich nun mehr und mehr befreien und rückt immer wieder in die Mainzer Hälfte vor.

7. Minute:
chance Aber jetzt: Der erste Torschuss der Partie kommt von Anderlecht. Stanciu verzieht aus 16 Metern klar!

6. Minute:
Anderlecht hat sich in den ersten Minuten aufs Verteidigen verfehlt. Mainz rennt unermüdlich an.

5. Minute:
De Blasis setzt rechts am Strafraum Onisowo ein. Der schlägt noch einen Haken, doch sein Flachschuss wird von Nuytinck abgeblockt.

4. Minute:
Onisiwo bringt die erste Mainzer Flanke von rechts in den Strafraum. Tielemans köpft den Ball wieder raus.

3. Minute:
Im Block der Gästefans wurden vor dem Anpfiff Rauchbomben gezündet. Der Qualm zieht immer noch über den Rasen.

2. Minute:
Sauwetter in Mainz: Es schüttet wie aus Eimern, ist dazu recht kalt. Der Rasen ist natürlich sehr rutschig.

1. Minute:
Auf geht's! Der spanische Schiedsrichter Jesus Gil Manzano pfeift die Partie an. Anderlecht hat Anstoß.

Bei den Gästen, die am Wochenende in der heimischen Liga beim FC Brügge antreten, fehlt Rekonvaleszent Appiah. Obradovic hat sich gesund gemeldet und sitzt auf der Bank. RSC-Manager Herman Van Holsbeek verlangt von seinem Team gegen Mainz und Brügge jeweils einen Sieg: "Andernfalls sehen die Medien dann den Beginn einer Krise..."

Anderlechts letzter Erfolg in einem europäischen Wettbewerb ist lange her: 1983 gewann der RSC den Uefa-Cup. In der Qualifikation zur diesjährigen Champions League scheiterten die Violett-Weißen in der 3. Runde an Rostow, setzten sich danach im EL-Play-off gegen Slavia Prag durch.

Schweizer unter sich: Wie FSV-Trainer Schmidt ist auch Anderlechts Coach René Weiler ein Eidgenosse. Der 43-Jährige kam im Sommer für eine Ablösesumme von 800.000 Euro vom 1. FC Nürnberg und steht nun mit Belgiens Rekordmeister (33 Titel) in der Jupiler League nach zehn Spieltagen an der Spitze.

Bei Mainz ist der zuletzt angeschlagene Balogun wieder fit, Frei fällt aber aus. Der in der Liga gesperrte Rodriguez steht zumindest im Kader. Worauf sich der Bundesligist heute einstellen muss, fasst Schmidt so zusammen: "Anderlecht ist gut organisiert, mit schnellem, direktem Umschaltspiel in die Spitze und starken Standards."

Vollgas eher ausgeschlossen: "Dieser Wettbewerb ist wie eine Gruppenphase im Turniermodus - da beginnt jetzt schon das Taktieren", gibt Schmidt vor der Partie zu. Aber: Ein Sieg gegen den dreimaligen Europacup-Sieger wäre für Mainz ein großer Schritt in Richtung K.-o.-Phase.

Dabei ist die Konstellation in der Gruppe C aus Mainzer Sicht recht gut: Die Rheinhessen holten vier Punkte aus zwei Spielen, sind Zweiter hinter dem heutigen Gegner, der ebenfalls vier Zähler aufweist.

Der Debüt-Heimdreier soll her: Mainz 05 will gegen Anderlecht den ersten EL-Sieg vor eigenem Publikum holen. "Wir wollen die drei Punkte", sagt FSV-Trainer Martin Schmidt selbstbewusst, "unabhängig von der Tabellenkonstellation."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Europa League. Ab 20.50 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FSV Mainz 05 gegen RSC Anderlecht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal