Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

DFB-Pokal im Protokoll: So lief Hallescher FC - HSV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal 2. Runde im Live-Ticker  

Hallescher FC - Hamburger SV 0:4

26.10.2016, 07:33 Uhr | t-online.de

DFB-Pokal im Protokoll: So lief Hallescher FC - HSV. Bobby Wood (r) schoss den HSV mit zwei Treffern zum Sieg über den Halleschen FC.

Bobby Wood (r) schoss den HSV mit zwei Treffern zum Sieg über den Halleschen FC. Foto: Hendrik Schmidt. (Quelle: dpa)

Mit einem 4:0-Sieg beim Halleschen FC zieht der Hamburger SV ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Gegen den äußerst engagierten und spielfreudigen Drittligisten nutzten die Norddeutschen hier ihre Tormöglichkeiten eiskalt aus und holen sich so auch ein wenig Selbstvertrauen für die Bundesliga, in der sie in acht Begegnungen erst zweimal trafen.

Ebenfalls positiv aus Hamburger Sicht: Alle vier Treffer sind Stürmerstore. Der Hallesche FC geht erhobenen Hauptes vom Platz und kann sich nun wieder voll und ganz auf die 3. Liga konzentrieren.

Hallescher FC - Hamburger SV im Protokoll

Tore: 0:1 Wood (8.), 0:2 Wood (43.), 0:3 Lasogga (57.), 0:4 Waldschmidt (82.)

25.10.2016, 20:45 Uhr
Halle, Erdgas Sportpark
Zuschauer: 14.004 (ausverkauft)

90. Minute:
Und gleich danach ist Schluss! Schiedsrichter Christian Dingert pfeift die Partie ab

90. Minute:
chance Und die Chance zum 0:5: Hunt schickt Gregoritsch steil in den 16er. Doch Bredlow drängt den Österreich weit zur Seite ab, so dass der Winkel für den Hamburger zu spitz wird!

90. Minute:
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90. Minute:
ecke Hunt tritt noch einmal eine Hamburger Ecke von links. Den abgewehrten Ball schießt Jung aus 22 Metern übers HFC-Tor.

89. Minute:
Ajani läuft Adler bei einem Hamburger Rückpass energisch an, kommt aber dennoch zu spät.

88. Minute:
Der Hamburger SV lässt den Drittligisten gewähren und zieht wich seit zurück.

87. Minute:
Auch bei einem 0:4-Rückstand rückt Halle weit nach vorne auf. Der Ehrentreffer soll unbedingt her.

86. Minute:
User "pieps" fragt, ob Schiedsrichter Digert die Partie im Griff hat. Ja, hat er. Er lag mit allen Entscheidungen und auch den sechs Gelbe Karten richtig.

85. Minute:
auswechslung Aaron Hunt kommt für Pierre-Michel Lasogga ins Spiel

84. Minute:
gelb Jung verhindert die Ausführung eines Freistoßes von Halle und sieht dafür Gelb.

83. Minute:
Was für ein Jokertor: Waldschmidt trifft mit seinem ersten Ballkontakt. Zuvor hatte Lasogga den Abschlag von Adler mit dem Kopf verlängert.

82. Minute:
tor Toooooooor für den HSV! 0:4 durch Waldschmidt, der nur Sekunden nach seiner Einwechslung und nach einem weiten Abschlag von Adler aus 14 Metern trifft!

82. Minute:
auswechslung Luca Waldschmidt kommt für Bobby Shou Wood ins Spiel

82. Minute:
chance Lindenhahn probiert es aus der Distanz. Sein Rechtsschuss geht klar rechts neben das Hamburger Tor!

81. Minute:
Brügmann flankt von rechts aus vollem Lauf hoch vor das HSV-Tor. Ekdal köpft den Ball wieder raus.

80. Minute:
Die Partie geht nun weiter. Der HSV spielt erst einmal nur zu zehnt, da der behandelte Diekmeier noch nicht wieder ins Spiel kommen kann.

79. Minute:
Nach der Aktion gegen Diekmeier gibt es eine Rudelbildung vor der HFC-Trainerbank. Schiri Dingert schickt einen Hallenser Betreuer auf die Tribüne.

78. Minute:
Das riecht nach einer erneuten längeren Nachspielzeit. Schon im ersten Durchgang gab es drei Minuten obendrauf.

77. Minute:
Diekmeier ist nach einer Attacke von Röser an der Seitenlinie liegen geblieben. Die Partie ist unterbrochen.

76. Minute:
Die Schluss-Viertelstunde hat begonnen. Das Tempo hat nun doch noch einmal angezogen, Halle hat seine Deckung mehr und mehr entblößt.

75. Minute:
gelb Cleber protestiert nach einer Freistoß-Entscheidung für sein Team und sieht dafür die Gelbe Karte.

74. Minute:
Der Spielfluss bei Halle ist nach nun drei Wechseln ein wenig ins Stocken gekommen. Zumal sich der Drittligist mit der Niederlage wohl abgefunden hat.

73. Minute:
Baumgärtel tritt erneut einen Freistoß von links hoch in den HSV-Strafraum, wo Santos per Kopf auf Adler zurücklegt.

72. Minute:
auswechslung Michael Gregoritsch kommt für Filip Kostic ins Spiel

71. Minute:
Baumgärtel schlägt einen Freistoß von der linken Außenlinie an den HSV-Strafraum, den die Gäste erst im zweiten Versuch klären können.

70. Minute:
auswechslung Florian Brügmann kommt für Klaus Gjasula ins Spiel

69. Minute:
Diekmeier wirft den Ball weit von der rechten Seitenlinie aus ein. Bredlow schnappt sich die Kugel am kurzen Pfosten.

68. Minute:
Die Feuerwehr ist angerückt und sammelt brennende Bengalos ein, die in den Innenraum geworfen wurden.

67. Minute:
Diekmeier schickt Röser an der Seitenlinie zu Boden. Es gibt einen Freistoß für Halle.

66. Minute:
Die Hamburger ziehen sich nun ein bisschen zurück und lassen Halle kommen.

65. Minute:
chance Schöne Aktion: Wood legt im Strafraum per Hacke zurück auf Kostic, dessen unplatzierten Schuss Bredlow aber sicher halten kann!

64. Minute:
Kostic hebt den folgenden Freistoß von links vors Tor. Den abgewehrten Ball schiebt Diekmeier aus 17 Meter nur halbherzig erneut in Richtung HSC-Tor.

63. Minute:
Lindenhahn geht mit gestrecktem Bein gegen Ostrzolek vor, trifft den Hamburger am Oberschenkel. Es gibt einen Freistoß für den HSV.

62. Minute:
Halle rennt unverdrossen an und stürmt vor allem über rechts in Richtung HSV-Strafraum. Doch dort gibt es kein Durchkommen für den Drittligisten.

61. Minute:
Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit kommt Halle auf eine Ballbesitzquote von 63 Prozent.

60. Minute:
Eine Stunde ist rum in Halle, wo nun alles entschieden sein sollte. Diesen Spielstand dürfte Halle kaum drehen können.

59. Minute:
ecke Wieder tritt Baumgärtel eine Ecke von rechts herein. Den viel zu flachen Schuss klärt Ostrzolek am kurzen Pfosten.

58. Minute:
Das nennt man eine hundertprozentige Chancenverwertung: Die Hamburger treffen hier mit jedem ihrer drei Torschüsse!

57. Minute:
tor Toooooooor für den HSV! 0:3 durch Lasogga! Sakai wird vor dem Strafraum überhaupt nicht angegriffen, zieht mit rechts aus 16 Metern ab. Bredlow kann den Ball nur zur Seite abklatschen, wo Lasogga aus genau fünf Metern danke sagt und einschießt!

57. Minute:
auswechslung Martin Röser kommt für Selim Aydemir ins Spiel

56. Minute:
auswechslung Es brennt mal wieder im Hamburger Block. Appelle des Stadionsprechers an die Gästefans fruchten bislang nicht.

55. Minute:
chance Baumgärtel legt den Ball von der linken Strafraumseite einmal quer rüber auf Pfeffer. Dessen Flachschuss von rechts ist kein Problem für Adler!

54. Minute:
chance Aydemir versucht es vom linken Strafraumeck. Dessen Rechtsschuss kann Adler sicher aufnehmen!

53. Minute:
ecke Nun läuft Baumgärtel von links an. Der Eckstoß wird abgewehrt.

52. Minute:
Sakai zieht und zerrt bei der Ecke am langen Pfosten gegen Fennell. Beide gehen zu Boden - und es gibt die nächste HFC-Ecke.

52. Minute:
ecke Baumgärtel schlägt die folgende Ecke von rechts herein.

51. Minute:
Den anschließenden Freistoß von Baumgärtel lenkt Sakai zur Ecke.

50. Minute:
Lautstarke Proteste der HFC-Fans nach dieser Aktion von Adler. Sie wollen natürlich einen Platzverweis gegen Adler haben.

49. Minute:
gelb Adler kommt bei einem langen Ball auf der rechten Seite weit aus seinem Tor und rammt außerhalb des Strafraums Ajani um. Der HSV-Keeper sieht dafür die Gelbe Karte.

48. Minute:
Pfeffer legt den Ball von rechts zu unplatziert auf Pintol ab, der die Kugel im Duell mit Ekdal verliert.

47. Minute:
Im HSV-Block wird erneut gezündelt. Doch diesmal entwickeln die Bengalos nicht so viel Rauch und der Unparteiische pfeift ohne Umschweife die zweite Hälfte an.

46. Minute:
auswechslung Marvin Ajani kommt für Tobias Schilk ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiri Dingert pfeift den zweiten Durchgang an. Halle hat Anstoß.

Mit einer 2:0-Führung beim Drittligisten Hallescher FC geht der Hamburger SV in die Kabine. In einer Partie ohne Klassenunterschied erzielen die Hamburger mit ihren beiden einzigen Torchancen zwei Treffer - jeweils durch Wood. Halle hält die Norddeutschen zwar permanent auf Trab und stürmt geradezu ungestüm, doch bis auf eine Großchance durch Aydemir war der Drittligist nicht wirklich gefährlich. Es bleibt spannend hier, gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Das war's in der ersten Hälfte. Schiedsrichter Christian Dingert pfeift zur Pause.

45. Minute:
ecke Kurz vorm Pausenpfiff gibt es noch einmal eine Ecke für Halle von rechts. Adler fängt den Ball von Baumgärtel ab.

45. Minute:
gelb Ostrzolek grätscht mit gestrecktem Bein in Aydemir rein, legt den Hallenser dann mit einer Beinschere: Gelb für den Hamburger.

45. Minute:
ecke Aydemir schlägt eine weitere Ecke von rechts herein. Adler pflückt den Ball sicher im Fünfer runter.

45. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit im ersten Durchgang werden angezeigt.

45. Minute:
Bis zum Wiederanstoß nach dem Hamburger Tor dauert es etwas, weil auf den Tribünen wieder Bengalos gezündet werden und der Rauch auf den Platz zieht.

44. Minute:
Zuvor gab es einen Ballverlust der Hallenser im Mittelkreis, der den Hamburger Angriff erst ermöglichte.

43. Minute:
tor Toooooooor für den HSV! 0:2 durch Wood, der nach einem Anspiel von Ostrzolek aus dem Mittelfeld Barnosfky und Baumgärtel versetzt und aus 16 Metern seinen zweiten Treffer erzielt!

42. Minute:
Eine gute Aktion der Gastgeber: Der Winkel war ziemlich spitz für Aydemir, der den Ball dennoch platziert aufs Tor von Adler ziehen konnte.

41. Minute:
chance Die Chance für Halle! Aydemirist rechts im 16er durch und schießt aus spitzem Winkel. Adler kann nur in die Mitte abwehren, wo Gjasula den Abpraller aber nicht mehr erreicht!

40. Minute:
Lindenhahn verlängert einen weiten Pass per Kopf auf Pintol, der dann aber an der rechten Eckfahne von Cleber gestellt wird.

39. Minute:
Der anschließende Freistoß soll Fennell im Hamburger Strafraum erreichen. Doch der kann sich nicht richtig durchsetzen.

38. Minute:
Baumgärtel legt sich den Ball zu einem Freistoß im Mittelkreis zurecht.

37. Minute:
Bei den Hamburgern ist das Tempo nun komplett raus. Doch auch bei Halle ist die Dynamik gewichen.

36. Minute:
Auf dem Rasen geht im Moment nicht viel. Auf beiden Seiten kommt es zu vielen Fehlpässen.

35. Minute:
Die Hamburger Reservespieler müssen sich nun komplett aufwärmen. Trainer Markus Gisdol scheint unzufrieden zu sein mit der Darbietung seines Teams.

34. Minute:
Schilk will mit einem langen und weiten Ball Pintol vorm Hamburger Strafraum einsetzen. Doch sein Pass gerät zu lang.

33. Minute:
Auf den Rängen herrscht weiter tolle Stimmung: Die HFC-Anhänger feuern ihr Team kräftig an.

32. Minute:
Halle greift immer wieder früh an und setzt die ballführenden Hamburger Spieler aggressiv unter Druck.

31. Minute:
In dieser Statistik herrscht Gleichstand: Bei den gewonnenen Zweikämpfen steht es zwischen beiden Teams 16:16.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist in Halle absolviert in einer von Beginn an munteren Partie, in der man kaum einen Klassenunterschied erkennt.

29. Minute:
User "Bobbywoodfan187" fragt, ob Djourou immer noch verletzt ist. Ja, wie unten geschrieben fällt der HSV-Kapitän mit einem Muskelfaserriss aus.

28. Minute:
ecke Baumgärtel tritt die folgende Ecke von links herein, die nichts einbringt.

27. Minute:
Diekmeier bremst den quirligen Aydemir links im Strafraum auf Kosten einer Ecke.

26. Minute:
Auf der Gegenseite checkt Wood Gegenspieler Barnofsky bei einem Angriffsversuch kurz vor der Torauslinie heftig weg. Schiri Dingert belässt es bei einer Ermahnung.

25. Minute:
Baumgärtel schlägt einen Freistoß von rechts an den Fünfmeterraum, wo Gjasula der Ball unter der Sohle durchrutscht.

24. Minute:
Halles Trainer Rico Schmitt tigert an der Seitenlinie entlang und ruft immer wieder Anweisungen auf den Platz.

23. Minute:
ecke Erneut probiert es Aydemir mit einer Ecke von rechts, die aber keine Gefahr bringt.

22. Minute:
User "herby" fragt, wie viele HSV-Fans im Stadion sind. Es sind 1.400 Anhänger mitgereist. Das Gästekartenkontingent war in Hamburg in wenigen Minuten ausverkauft.

21. Minute:
chance Santos wehrt den Ball am Strafraum genau vor die Füße von Fennell ab. Der bedient Aydemir, dessen verunglückter Schuss nur in den 16er trudelt!

20. Minute:
ecke Die anschließende Ecke durch Kostic von der linken Seite ist harmlos.

19. Minute:
Lasogga tritt zum anschließenden Freistoß an. Sein Rechtsschuss wird von der Mauer zur Ecke abgelenkt.

18. Minute:
gelb Pfeffer legt Lasogga auf dessen Weg in den Strafraum. Das gibt Gelb für den HFC-Spieler und Freistoß für den HSV aus gut 20 Metern.

17. Minute:
chance Aydemir hebt einen Freistoß aus fast 40 Metern in die Arme von Adler!

16. Minute:
ecke Baumgärtel tritt die zweite Ecke der Gastgeber herein. Am Fünfer klärt Sakai den Ball.

15. Minute:
Die Anfangsviertelstunde ist rum in Halle, wo die Begegnung trotz der Hamburger Führung auf Augenhöhe stattfindet.

14. Minute:
gelb Sakai reißt Pfeffer am Mittelkreis um und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.

13. Minute:
chance Kostic hebt einen Freistoß von halbrechts aus gut 35 Metern genau in die Arme von HFC-Keeper Bredlow!

12. Minute:
User "hsv-fan" fragt, ob es ein Traumtor von Wood war. Nein, das kann man nicht sagen. Aber es war ein klasse ausgespielter Konter.

11. Minute:
Halle zeigt sich unbeeindruckt von dem frühen Rückstand und spielt unbekümmert nach vorne.

10. Minute:
Nach zehn Minuten Spielzeit in Halle verteilt sich der Ballbesitz auf genau 50 Prozent auf beiden Seiten.

9. Minute:
Für Hamburgs Wood ist es der dritte Saisontreffer: Von allen vier Pflichtspieltoren machte er diese drei (2x Liga, 1x Pokal).

8. Minute:
tor Tooooooor für den HSV! 0:1 durch Wood! Nach dem Hallenser Einwurf durch Lindenhahn starten die Hamburger einen Konter: Wood legt auf Lasogga ab, der wiederum Kostic anspielt. Wood ist mittlerweile vorn, erhält den Ball von Kostic und strebt in den 16er. Gegen den Lupfer des HSV-Stürmers hat Bredlow keine Chance!

8. Minute:
Lindenhahn startet auf der rechten Seite einen Sturmlauf, doch Santos klärt souverän ins Seitenaus.

7. Minute:
ecke Aydemir schlägt die erste Hallenser Ecke von rechts herein, die aber nichts einbringt.

6. Minute:
Aydemir lupft den Ball von rechts in den Strafraum auf Pintol. Ekdal blockt das Anspiel zur Ecke ab.

5. Minute:
Allmählich hat sich der Rauch verzogen und ist in Richtung Tribünendach geschwebt. Auf dem Platz herrschen nun wieder gute Sichtverhältnisse.

4. Minute:
Halles Pintol läuft die Hamburger Abwehrspieler früh an und bringt da hinten Unruhe rein.

3. Minute:
Die Hamburger spielen sich in der Anfangsphase den Ball häufig hinten quer zu. Oder es geht zurück zu Torwart Adler.

2. Minute:
ecke Kostic tritt die erste Ecke der Partie für den HSV von links herein. Der Ball wird abgewehrt.

2. Minute:
Mit vier Minuten Verspätung geht es hier los, doch in den Tribünenecken ist die Sicht immer noch durch Pyroqualm eingeschränkt.

1. Minute:
Aber jetzt: Auf geht's! Schiedsrichter Christian Dingert pfeift die Partie an. Der HSV hat Anstoß.

Auf den Rängen wurde sehr viel Pyrotechnik gezündet, durch den Qualm dringt selbst das Flutlicht nicht durch.

Der Anpfiff der Partie verzögert sich: Dichter Rauch zieht über den Platz, die Sicht ist stark eingeschränkt.

Das Achtelfinale wird morgen im Anschluss an die Begegnung zwischen Bayern München und dem FC Augsburg in der ARD ausgelost. Die Loskugeln wird Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen ziehen, der heute seinen 29. Geburtstag feiert. Die Runde der letzten 16 Klubs wird am 7./8. Februar 2017 gespielt.

Der HSV ist in der Bundesliga seit 537 Minuten ohne Treffer, hat aber im Pokal auswärts in den vergangenen 17 Partien stets mindestens ein Tor geschossen - insgesamt 44 (2,6 pro Spiel). Der eigene Klubrekord im DFB-Pokal liegt bei 18 Auswärtsspielen in Folge (zwischen 1935 und 1967) und kann von den Hamburgern in Halle eingestellt werden.

Hamburgs 1:0-Siegtorschütze von Zwickau, Alen Halilovic, steht bei den Gästen nicht einmal im Kader. Der Fünf-Millionen-Einkauf vom FC Barcelona enttäuschte bei seinen sechs Ligaeinsätzen bislang. Dazu fallen mit Djourou und Spahic die beiden Stamm-Innenverteidiger aus. Für sie rücken Cleber (in der Liga gesperrt) und Ekdal ins Abwehrzentrum.

Mit dem Hamburger SV tritt ein schwer angeschlagener Gegner beim HFC an: Noch kein Bundesligasieg, erst zwei Ligatore geschossen, Spielerausfälle und Unruhe in der Führungsetage - es könnte besser laufen beim Bundesliga-Dino, der in der ersten Pokalrunde Drittligist Zwickau mit Ach und Krach bezwang.

Die Generalprobe der Sachsen-Anhaltiner, die saisonübergreifend seit acht Ligaspielen zu Hause unbesiegt sind, blieb torlos: Beim SC Paderborn gab es ein 0:0. "Danach mussten wir den Fuß vom Gas nehmen", berichtet Schmitt, "Regeneration war wichtig, um frisch in das Pokalspiel zu gehen." Nicht dabei sind die verletzten Furuholm und Stenzel.

Halle hat in der ersten Runde den 1. FC Kaiserslautern rausgeworfen (4:3 n.V.), doch von einer erneuten Überraschung will man bei den Rot-Weißen nichts wissen: "Realistisch betrachtet liegt das Chancenverhältnis auf ein Weiterkommen bei 20:80", sagt HFC-Trainer Rico Schmitt. "Klar ist, für Hamburg geht es um mehr als für uns."

Pokalfieber an der Saale: Eines der beiden Zweitrunden-Duelle Drittligist gegen Bundesliga-Vertreter findet zwischen dem Halleschen FC und dem Hamburger SV statt. Der kleine Sportpark des aktuellen Tabellenneunten der 3. Liga an der Kantstraße ist mit rund 15.000 Zuschauern restlos ausverkauft.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Ab 20.30 Uhr berichten wir heute vom Spiel Hallescher FC gegen den Hamburger SV.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal