Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FC St. Pauli - 1. FC Nürnberg: So lief die 2. Bundesliga am Montag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

FC St. Pauli - 1. FC Nürnberg 1:1

01.11.2016, 13:08 Uhr | t-online.de

FC St. Pauli - 1. FC Nürnberg: So lief die 2. Bundesliga am Montag. Maurice Jerome Litka (li.) vom FC St. Pauli im Zweikampf mit dem Nürnberger Miso Brecko (re.).  (Quelle: imago/MIS)

Maurice Jerome Litka (li.) vom FC St. Pauli im Zweikampf mit dem Nürnberger Miso Brecko (re.). (Quelle: MIS/imago)

FC St. Pauli und der 1. FC Nürnberg trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden nach intensiven neunzig Minuten. Die Hamburger begannen im ersten Abschnitt furios und gingen in der 6. Minute durch Buchtmann zu Recht in Führung. Die Hanseaten konnten das Niveau aber nicht halten, Nürnberg kam fortan besser ins Spiel und erzielte in der 20. Minute durch Burgstaller den ebenfalls verdienten Ausgleich.

In der Folge hatten die Gäste aus Franken leichte Feldvorteile, letztlich ging der Pausenstand aber in Ordnung. Auch im zweiten Abschnitt hatten die Gäste leicht die Nase vorn hinsichtlich Ballbesitz und Torschüssen, Pauli zeigte aber Biss und blieb ebenfalls gefährlich. Bis zum Schluss wurde auf beiden Seiten gekämpft, ein weiteres Tor wollte nicht mehr fallen. Mit der Punkteteilung dürfen beide Teams am Ende zufrieden sein.

FC St. Pauli - 1. FC Nürnberg im Protokoll

Tore: 1:0 Buchtmann (6.), 1:1 Burgstaller (20.)

31.10.2016, 20:15 Uhr
Hamburg, Millerntor
Zuschauer: 29.546 (ausverkauft)

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Osmers pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Der zweite Wechsel der Gäste bringt Zeit: Leibold trabt runter, Kammerbauer bekommt noch Einsatzprämie.

90. Minute:
auswechslung Patrick Kammerbauer kommt für Tim Leibold ins Spiel

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt!

90. Minute:
chance ...Hedenstad hält direkt drauf, die Kugel landet auf dem Tordach. Knappes Ding!

89. Minute:
Gute Freistoßposition für Hamburg am linken Strafraumeck...

88. Minute:
Buchtmann hat links zunächst Platz, zögert dann aber zu lang und kommt mit seiner Flanke nicht durch.

87. Minute:
Eine Freistoßflanke von Pauli sorgt für ein Durcheinander im Gäste-Strafraum, doch letztlich können die Nürnberger klären.

85. Minute:
Fünf Minuten noch! Nürnberg übt den größeren Druck aus derzeit, Pauli lauert auf Konter.

84. Minute:
Zwei Ecken in Folge für den Club bringen nichts ein, die letzte Ecke schließt Leibold aus der Distanz wenig erfolgreich ab.

84. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

83. Minute:
Litka nietet Brecko um, Schiri Osmers zeigt umgehend und zu Recht den Gelben Karton!

82. Minute:
gelb Gelb für Maurice-Jerome Litka

81. Minute:
chance Die Riesenchance für Pauli zur Führung! Sahin wird mit einem langen Abschlag von Keeper Himmelmann in die Spitze auf Reisen geschickt, der Hamburger hat alle Zeit der Welt, doch letztlich spielt er leichtfertig das Leder Keeper Kirschbaum in die Hände anstatt konsequent abzuschließen.

80. Minute:
Möhwald mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten, Keeper Himmelmann pflückt das Leder problemlos aus der Luft.

78. Minute:
Kempe probiert es über die linke Seite, kann sich gegen Hedenstad dann nicht durchsetzen, seine Hereingabe wird geblockt.

77. Minute:
Nürnberg hat sich wieder ein wenig befreit und wird offensiver.

65. Minute:
gelb Gelb für Ondrej Petrak

75. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei den Hausherren: Neudecker ersetzt den ausgepumpten Sobota.

74. Minute:
auswechslung Richard Neudecker kommt für Waldemar Sobota ins Spiel

73. Minute:
Jetzt aber der Club! Möhwald hat sich rechts freigelaufen, sein Schuss aus spitzem Winkel ist dann aber kein Problem für Keeper Himmelmann.

72. Minute:
Nürnberg weiß im Moment nicht viel entgegen zu setzen. Pauli ist das aggressivere Team.

70. Minute:
Zwanzig Minuten sind noch zu spielen! Pauli ist derzeit klar am Drücker, die Hamburger wollen die erneute Führung.

69. Minute:
Die nächste Ecke für die Hamburger hat dann keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

68. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

68. Minute:
chance Die Ecke von links kommt gefährlich an den Fünfer, Sobiech ist zur Stelle und köpft hart aufs Tor. In letzter Sekunde reißt Kirschbaum die Arme hoch und lenkt die Kugel übers Gebälk.

67. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

67. Minute:
chance Sahin zieht stramm aus 18 Metern ab, der Ball segelt aufs linke Eck zu, Keeper Kirschbaum schmeißt sich zur Seite und verhindert mit den Fingerspitzen den Einschlag.

66. Minute:
Zweiter Wechsel bei Pauli: Koglin geht runter, Buballa sortiert sich auf der linken Verteidigerposition ein.

66. Minute:
auswechslung Daniel Buballa kommt für Brian Koglin ins Spiel

65. Minute:
Petrak lässt gegen Buchtmann das Bein stehen, keine zwei Meinungen - Gelb!

63. Minute:
Die Partie hat deutlich an Tempo zugelegt, beide Mannschaften suchen konsequent die Offensive.

62. Minute:
chance Burgstaller flankt von rechts scharf in die Mitte. Möhwald versucht es spektakulär mit einem Seitfallzieher. Die Kugel geht aber deutlich über den Querbalken.

61. Minute:
Nehrig knöpft sich regelwidrig Möhwald vor, die nächste Gelbe Karte ist fällig. Es ist im Übrigen die fünfte Gelbe für den Hamburger, der damit im nächsten Spiel gesperrt ist.

60. Minute:
gelb Gelb für Bernd Nehrig

59. Minute:
Die Ecke von rechts geht an den zweiten Pfosten, Duksch köpft zurück in die Mitte, Sahin verpasst knapp.

59. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

58. Minute:
Leibold marschiert über die linke Außenbahn, seine Flanke geht auf der anderen Seite ins Toraus.

57. Minute:
ditze fragt: 'Kann man dem Club,den Pokalfight von Mittwoch noch anmerken?' Überhaupt nicht, ist auch schon wieder zu lang her. Das gilt ebenso für Pauli.

56. Minute:
Erster Wechsel bei den Franken: Matavz ist angeschlagen und geht vom Platz, Sylvestr nimmt seinen Platz im Sturm ein.

55. Minute:
auswechslung Jakub Sylvestr kommt für Tim Matavz ins Spiel

53. Minute:
Nehrig humpelt erst einmal vom Platz, kann dann aber weitermachen. Die Partie ist wieder im Gange.

52. Minute:
Nehrig ist zuvor am Boden liegen geblieben nach einem Foulspiel von Petrak. Schiri Osmers wertete die Szene als 'Ball gespielt'und ließ zunächst weiterlaufen. Im Nachgang muss Nehrig behandelt werden - Spielunterbrechung!

51. Minute:
Die Ecke bringt dann nichts ein, Pauli kontert schnell, Sahin gelingt die finale Flanke jedoch nicht.

50. Minute:
ecke Kempe zieht aus halbrechter Position ab, Himmelmann bekommt das Leder nicht richtig zu fassen, die Kugel geht ins Toraus. Ecke.

49. Minute:
Buchtmann geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Leibold, die erste Gelbe Karte ist fällig.

49. Minute:
gelb Gelb für Christopher Buchtmann

48. Minute:
Die Ecke von rechts kommt gefährlich an den Fünfer, Hovland köpft das Leder dann in höchster Not aus der Gefahrenzone.

47. Minute:
ecke Sahin holt die nächste Ecke für Hamburg heraus...

46. Minute:
Gerade wurde die erste Diagnose für Miyaichi vermeldet: Der Hamburger hat sich eine Gehirnerschütterung zugezogen und muss über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus verbleiben.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Osmers pfeift die 2. Halbzeit an. Nürnberg hat Anstoß.

St. Pauli und der 1. FC Nürnberg gehen mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause nach interessanten ersten 45 Minuten. Die Hamburger begannen furios und gingen in der 6. Minute durch Buchtmann zu Recht in Führung. Die Hanseaten konnten das Niveau aber nicht halten, Nürnberg kam fortan besser ins Spiel und erzielte in der 20. Minute durch Burgstaller den ebenfalls verdienten Ausgleich. In der Folge hatten die Gäste aus Franken leichte Feldvorteile, insgesamt geht der Zwischenstand jedoch in Ordnung. Allerdings wurde den Nürnbergern ein berechtigter Handelfmeter verweigert. Hier ist noch alles offen - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Osmers pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Sobota steckt halblinks wunderbar für Duksch durch, der dann aber zu drucklos aus 13 Metern abzieht, Keeper Kirschbaum packt sicher zu.

45. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt!

44. Minute:
Sepsi setzt sich links durch und flankt scharf vors Tor, Sobiech rettet in höchster Not vorm einschussbereiten Matavz.

43. Minute:
Litka probiert es ambitioniert aus der Ferne, leichte Beute für Keeper Kirschbaum.

42. Minute:
Die Pause naht in großen Schritten! Die Mannschaften zügeln sich wieder, das große Risiko geht jetzt keiner mehr.

41. Minute:
Buchtmann probiert es vom linken Strafraumeck, doch zu unpräzise, Hovland blockt sicher.

39. Minute:
Matavz fasst sich ein Herz und zieht stramm aus der Distanz ab, Keeper Himmelmann braucht nicht einzugreifen.

38. Minute:
Sahin setzt nach und ist wieder auf der rechten Außenbahn unterwegs bis zur Grundlinie, seine Hereingabe geht dann aber klar ins Toraus.

37. Minute:
Burgstaller reibt sich in einem Zweikampf mit Hedenstad auf und verliert den Ball. Sahin und Sobota leiten den Konter ein, Mühl weiß sich dann nur mit Foul zu behelfen. Glück für den Clubberer, dass es keinen Karton gibt.

36. Minute:
Freistoßflanke Pauli aus dem linken Halbfeld in die Spitze, Duksch verpasst die Kugel per Kopf nur um Millimeter. Ein Tor hätte wegen Abseitsstellung jedoch nicht gezählt.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen!

34. Minute:
chance Leibold setzt nach und haut das Leder aus 18 Metern nur knapp am linken Lattenkreuz vorbei.

33. Minute:
chance Burgstaller mit der Flanke von links, Pauli klärt nicht konsequent. Kempe köpft dann eine Bogenlampe aus zehn Metern an die Latte.

32. Minute:
Aber auch Nürnberg hat es gegen die gut stehende Abwehr der Hanseaten nicht leicht, gefährliche Strafraumszenen bleiben derzeit aus.

31. Minute:
chance Elfmeter? Burgstaller zieht von links in den Strafraum, Hedenstad geht aktiv mit der Hand zum Ball. Schiri Osmers hat es wohl nicht gesehen, sein Assi auch nicht, die Partie läuft weiter. Hätte Elfer geben müssen!

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt! Nürnberg übernimmt langsam aber sicher das Heft des Handelns, bei Pauli ist ein kleiner Bruch im Spiel zu vernehmen.

29. Minute:
auswechslung Maurice-Jerome Litka kommt für Ryo Miyaichi ins Spiel

28. Minute:
Das sieht nicht gut aus für Miyaichi, der benommen vom Platz geführt wird. Litka wird für ihn ins Spiel kommen.

27. Minute:
Miyaichi wurde in einem Zweikampf mit Leibold kräftig durchgeschüttelt, der Hamburger sitzt benommen auf dem Boden. Das Spiel ist unterbrochen, erneut sind die Medizinmänner gefragt...

26. Minute:
Es geht nun ruppiger zu auf dem Platz, Schiri Osmers muss immer häufiger zur Pfeife greifen.

25. Minute:
Hedenstad mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld in die Strafraummitte, Nehrig schraubt sich hoch, bringt aber zu wenig Druck hinter seinen Kopfball. Keeper Kirschbaum packt ohne Probleme zu.

24. Minute:
Es hat sich eine temporeiche und mittlerweile ausgeglichene Partie entwickelt. Die Stimmung am Millerntor ist natürlich erneut erstklassig.

22. Minute:
Miyaichi hat die Schusschance aus halblinker Position, Brecko geht konsequent dazwischen und verhindert den erfolgreichen Abschluss.

21. Minute:
So ganz überraschend ist der Ausgleich nicht, der Club hat in den letzten Minuten deutlich mehr investiert und ist offensiver geworden.

20. Minute:
tor Toooooooooooooor!!! Das 1:1 durch Burgstaller! Die Ecke von rechts kommt an den ersten Pfosten, Matavz verlängert per Kopf an den zweiten Pfosten, Burgstaller rauscht heran und schiebt aus Nahdistanz ein.

19. Minute:
ecke Im Gegenzug marschiert Matavz bis zur Grundlinie durch und zwingt Nehrig zu einem Eckball.

19. Minute:
Auch die zweite Ecke bringt Pauli nichts ein.

18. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

17. Minute:
Freistoßflanke aus den rechten Halbfeld durch Buchtmann...in die Arme von Keeper Kirschbaum.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt! Nürnberg hat jetzt mehr Ballbesitz und kommt immer besser in Fahrt.

14. Minute:
Das Match läuft wieder, auch die beiden Akteure aus dem Duell sind wieder mit dabei.

13. Minute:
Spielunterbrechung! Leibold und Miyaichi rasseln in einem Luftkampf mit den Köpfen zusammen und müssen beide behandelt werden.

12. Minute:
Sobota treibt im Mittelfeld an, nimmt rechts Sahin mit, der sich erneut nicht durchsetzen kann.

10. Minute:
Sahin hat rechts Platz, geht an zwei Mann vorbei, gegen Mühl ist dann aber Schluss, die Flanke kommt nicht durch.

9. Minute:
Der Gegentreffer scheint den Club erweckt zu haben, die Franken halten nun deutlich besser im Mittelfeld dagegen.

8. Minute:
Die Führung geht vollkommen in Ordnung, Pauli ist hier mit richtig Dampf ins Match gegangen.

6. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Hamburg durch Buchtmann! Duksch wird in der Spitze in Szene gesetzt, Sepsi kann nicht konsequent klären. Die Kugel landet beim völlig freistehenden Buchtmann, der ohne Probleme aus sechs Metern einnetzt.

5. Minute:
chance Miyaichi mit einem strammen Schuss aus der Distanz, Kirschbaum muss eingreifen und verhindert den Einschlag.

5. Minute:
Die Partie ist wieder im Gange, auch Sahin kann weitermachen.

4. Minute:
Spielunterbrechung! Sahin hat es nach einem Zweikampf erwischt, die medizinische Abteilung rückt an.

3. Minute:
Pauli legt hier mächtig los, Nürnberg schaut erst einmal zu...

2. Minute:
chance Miyaichi legt klasse am gegnerischen Strafraum für Duksch ab. Der Hamburger Stürmer scheitert mit seinem ersten Schussversuch, kann nachsetzen und haut die Kugel haarscharf am rechten Pfosten vorbei.

2. Minute:
Buchtmann tritt die erste Ecke der Hausherren von links wenig erfolgreich in die Mitte.

1. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

1. Minute:
Es ist mild und regnerisch, der Rasen präsentiert sich aber in einem guten Zustand. Das Haus ist ausverkauft, um die 2.500 Fans sind aus Nürnberg angereist.

1. Minute:
Schiedsrichter Osmers pfeift die 1. Hälfte an. Pauli hat Anstoß.

Hells Bells von AC/DC erklingen, die Mannschaften kommen auf den Platz...

Nürnberg: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Brecko, Hovland, Mühl und Sepsi - defensives Mittelfeld mit Petrak und Leibold, offensiv davor Möhwald, auf den Außen Kempe und Burgstaller - im Sturm Matavz. Im Tor steht Kirschbaum. Änderungen (im Vergleich zum DFB-Pokal): Möhwald für Behrens.

Pauli: 4-1-4-1-System. Viererabwehr mit Hedenstad, Sobiech, Koglin und Avevor - defensives Mittelfeld mit Nehrig, zentral davor Buchtmann und Sobota, auf den Außen Cenk Sahin und Miyaichi - im Sturm Duksch. Im Tor steht Himmelmann. Änderungen (im Vergleich zum DFB-Pokal): Hedenstad, Sobiech, Duksch und Cenk Sahin für Hornschuh, Buballa, Choi und Litka.

Die Bilanz in der 2. Liga zwischen St. Pauli und dem 1. FC Nürnberg ist mit 6-5-5 Spielen und 16:18 Toren nahezu ausgeglichen. Die Kapitäne: Sobiech bei St. Pauli und Brecko bei Nürnberg.

Pauli-Trainer Lienen muss auf folgendes Personal verzichten: Kalla (Innenbandanriss im Knie), Bouhaddouz (Syndesmoseverletzung), Rosin und Dudziak (beide grippaler Infekt). Auf der anderen Seite stehen FCN-Coach Schwartz folgende Spieler nicht zur Verfügung: Behrens (Schulterprobleme), Bulthuis (Oberschenkelprobleme), Alushi (Innenbandanriss im Knie), Margreitter und Erras (beide Reha).

Anders die sportliche Situation beim FCN: Zwar schieden auch die Franken im DFB-Pokal unter der Woche aus (2:3 gegen Schalke), doch in der Liga feierte der Club zuletzt vier Siege in Folge und kletterte mit 14 Punkten auf den zehnten Tabellenplatz. Bei einem weiteren Erfolg ist sogar der Sprung auf den siebten Rang möglich bei dann nur noch drei Zählern Rückstand auf die Aufstiegsregion.

Pauli-Trainer Lienen bescheinigt seinem Team nach seiner Brandrede vor dem Pokalspiel gegen Hertha und nach dem dann folgenden beherzten Auftritt gegen die Alte Dame aus Berlin jedoch wieder Einsatzwillen und Leidenschaft. "Es ist wichtig, dass die Mannschaft weiß, dass sie so arbeiten muss, um überhaupt eine Chance zu haben. Und dafür war es ein klarer Schritt nach vorne, auch wenn sich das ergebnistechnisch noch nicht so widergespiegelt hat", und führt fort: "Von der Grundeinstellung war es eine klare Steigerung gegenüber den beiden Spielen vorher." Nun muss gegen den Club aus Franken die Kehrtwende her.

Der FC St. Pauli ist in der Liga seit sechs Runden sieglos, zuletzt setzte es sogar vier Niederlagen in Folge. Mit fünf Punkten stehen die Hanseaten auf dem letzten Tabellenplatz, der Abstand zum rettenden Ufer beträgt schon sechs Zähler. Auch vergangene Woche im DFB-Pokal zog Pauli mit dem 0:2 gegen Hertha BSC den Kürzeren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20.00 Uhr vom Spiel FC St. Pauli gegen den 1. FC Nürnberg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal