Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Karlsruher SC - SV Sandhausen: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Karlsruher SC - SV Sandhausen 1:3

19.11.2016, 15:45 Uhr | t-online.de

Karlsruher SC - SV Sandhausen: 2. Bundesliga im Protokoll. Andrew Wooten

Andrew Wooten. Andrew Wooten. Foto: Uli Deck (Quelle: dpa)

Lange Gesichter in Karlsruhe. Nach einer guten ersten Hälfte und der 1:0-Führung zu Beginn der zweiten Hälfte unterliegt das Team von KSC-Coach Oral dem SV Sandhausen dennoch mit 1:3. Der KSC hat nach der Führung viel zu früh auf "Verwalten" geschaltet und wurde von den nun clever spielenden Gästen bitter bestraft.

Zudem sorgte die strittige Elfmeterentscheidung von Schiri Stark, die zum 1:1 führte für Unmut bei den Gastgebern. Die Krise beim KSC geht weiter, Sandhausen feiert den ersten Auswärtssieg der Saison.

Karlsruher SC - SV Sandhausen im Protokoll

Tore: 1:0 Diamantakos (47.), 1:1 Wooten (60.), 1:2 Wooten (74.), 1:3 Höler (90.)

19.11.2016, 13:00 Uhr
Karlsruhe, Wildparkstadion
Zuschauer: 12.000

90. Minute:
Schlusspfiff im Wildpark, der KSC unterliegt Sandhausen mit 1:3.

90. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Höler erhöht auf 3:1 für Sandhausen! Der entscheidende Konter der Gäste. Wooten treibt den Ball nach vorn, dann sein Pass links auf Höler an Orlishausen vorbei. Höler hat keine Mühe, ins leere Tor einzuschieben.

90. Minute:
Harmlos setzt Moritz Stoppelkamp den fälligfen Freistoß in die Mauer der Gäste. der KSC bleibt aber in Ballbesitz.

90. Minute:
Kister legt Kinsombi rund 20 Meter vorm Tor der Gäste! Freistoß für den KSC!

90. Minute:
Sandhausen bliebt weiter eng am Mann und lässt kaum etwas zu. Der KSC hofft auf den Lucky Punch.

90. Minute:
Es werden offiziell satte fünf Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Klar, dass der KSC den Ball jetzt nur noch verzweifelt hoch nach vorn haut. Doch der letzte Torschuss der Gastgeber ist eine Ewigkeit her.

88. Minute:
Die Konterchance für Sandhausen. Links nimmt Höler Fahrt auf, passt zentral in den 16er, aber da kann der KSC klären.

88. Minute:
Äußerlich ruhig steht KSC-Coach Oral an der Seitenlinie, innerlich dürfte er kochen.

87. Minute:
Wieder tritt Stoppelkamp die KSC-Ecke, aber im 16er der Gäste hilft dann Wooten hinten mit aus. Keine Gefahr.

86. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

85. Minute:
auswechslung Markus Karl kommt für Daniel Gordon ins Spiel

84. Minute:
Sandhausen drischt den Ball jetzt meist nur noch hinten raus. Der KSC rennt an, hat aber keinen Plan.

83. Minute:
In der Live-Tabelle liegt der KSC nun nur noch einen Zähler vor dem direkten Abstiegsplatz 17.

82. Minute:
auswechslung Yann Rolim kommt für Matthias Bader ins Spiel

82. Minute:
gelb Stoppelkamp hatte sich beim Meckern am lautesten hervor getan und sieht nun auch noch Gelb von Stark.

81. Minute:
Die Karlsruher werfen Gordon vor, nur Zeit schindnen zu wollen. Er hat leicht etwas von Kamberi abbekommen.

80. Minute:
Die nächste Unterbrechung und Schiri stark muss die Rudelbildung unterbinden. Gordon liegt am Boden.

79. Minute:
Verliert der KSC hier heute gegen den SVS wird die Luft für Coach Oral sicher langsam dünn.

78. Minute:
Das Match ist unterbrochen, nachdem Karlsruhes Bader mit einem Teamkollegen zusammengerasselt ist.

77. Minute:
Den Karlsruhern ist nun die Anspanung anzumerken. Hinten wackelt man immer wieder bedenklich.

76. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der SV Sandhausen hier rund 56 % Ballbesitz, liegt aber hinten.

75. Minute:
Unglaublich, wie der KSC hier das Spiel aus der Hand gegeben hat. Sandhausen dominiert nun.

74. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Wooten trifft erneut und bringt Sandhausen mit 2:1 in Front! Sukuta-Pasu setzt sich rechts gegen Kinsombi und Sallahi durch. Dann sein Pass in den Rücken der Abwehr auf Wooten, der aus 15 Metern trocken rechts unten einnetzt!

74. Minute:
auswechslung Charalampos Mavrias kommt für Manuel Torres ins Spiel

73. Minute:
gelb Diamantakos im Duell mit Lukasic. Diamantakos reklamiert ein Foul gegen ihn, hat aber selbst am Gegner gezerrt und sieht nun Gelb wegen Meckerns.

72. Minute:
Seit dem Ausgleich ist das hier eine völlig offene Partie und der KSC droht nun völlig umzufallen.

71. Minute:
Offensivwechsel der Gäste. Für den Außenbahnspieler Vollmann kommt Vollblutstürmer Richard Sukuta-Pasu .

70. Minute:
auswechslung Richard Sukuta-Pasu kommt für Korbinian Vollmann ins Spiel

69. Minute:
Der Wille ist beim KSC zu spüren, aber das Team leistet sich aktuell wieder zu viele Ungenauigkeiten.

68. Minute:
Inzwischen pfeifen die KSC-Fans Schiri Stark bei fast jedem Pfiff gegen ihr Team aus.

68. Minute:
auswechslung Florian Kamberi kommt für Erwin Hoffer ins Spiel

67. Minute:
Langsam werden die KSC-Fans ungeduldig. Es herrscht angespannte Stille im Stadion.

66. Minute:
Und das nächste Foul. Sandhausens Linsmayer trifft Torres am Fuß. Diesmal keine Karte.

65. Minute:
Der KSC rennt nun verzweifelt an und versucht alles, um die drei Punkte in Karlsruhe zu behalten.

64. Minute:
Im Anschluss an Sallahis Freistoß von links versucht's Valentini aus der zweiten Reihe und verzieht deutlich.

63. Minute:
gelb Klingmann trifft nur die Beine von Diamantakos und sieht ebenfalls Gelb.

62. Minute:
gelb Gelb für Enrico Valentini

61. Minute:
Die Elferentscheidung von Schiri Stark war hart, das Zupfen von Diamantakos gegen Gordon war eher harmlos.

60. Minute:
tor Tooooooooooooooor, Wooten trifft vom Punkt zum 1:1 für Sandhausen! Er guckt sich Orlishausen aus und trifft dann fast zentral in die Maschen!

59. Minute:
elfer Diamantakos soll Gordon im 16er umgeschubst haben. Stark zeigt auf den Punkt!

59. Minute:
ecke Roßbach erzwingt nun die nächste Gästeecke.

58. Minute:
auswechslung Daniel Lukasik kommt für Stefan Kulovits ins Spiel

57. Minute:
Nun steht KSC-Keeper Orlishausen immer wieder im Mittelpunkt. Stark wirft er sich im 16er vor Höler auf den Ball.

56. Minute:
Pledl mit der Gästeecke von rechts. Am ersten Pfosten ist Roßbach zur Stelle, wuchtet den Kopfball aber weit übers KSC-Gehäuse.

56. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

55. Minute:
Sandhausen erhöht den Druck und kommt immer wieder über seine linke Offensivseite nach vorn.

54. Minute:
Der KSC zieht sich nun etwas mehr zurück und lässt die Sandhäuser kommen.

53. Minute:
Nun hat das Spiel endlich mehr Tempo umnd die Torchancen häufen sich.

52. Minute:
chance Die Großchance für Sandhausen zum Ausgleich. Im 16er des KSC herrscht Hochbetrieb. Links vorm Tor bekommt Höler den Ball und zieht ab, Orlishausen ist schon geschlagen und auf der Torlinie wehrt Thoelke mit dem Körper ab!

51. Minute:
Nun muss Sandhausen mehr nach vorn riskieren. Mal sehen, ob sie das heute können.

50. Minute:
gelb Gelb für Korbinian Vollmann wegen Meckerns.

50. Minute:
Herr Hönsch fragt: "Wie ist die bisherige Schiedsrichter Leistung zu beurteilen?" Naja, bei der Aktion von SVS-Keeper Wulle in der ersten Hälfte gegen Kinsombi hätte es auch elfer geben können.

48. Minute:
Keine Frage, die Führung für den KSC geht hier völlig in Ordnung.

47. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Diamantakos macht das 1:0 für den KSC! Yamada mit dem weiten Ball auf Diamantakos in der Spitze. Der steht kanpp nicht im Abseits und lupft dann die Kugel im 16er locker über den herauseilenden Wulle in die Maschen!

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Wolfgang Stark hat die zweite Hälfte freigegeben. Der SV Sandhausen hat nun Anstoß.

Der KSC zeigt hier gegen Sandhausen bislang eine seiner besten Saisonleistungen, muss aber zur Pause dennoch mit einem 0:0 zufrieden sein. Das Team von Tomas Oral beherrscht hier über weite Strecken den Gegner, macht aber aus seinen Möglichkeiten bislang zu wenig. Hoffer, Sallahi und Torres vergaben. Erst zum Ende der ersten Hälfte kam Sandhausen zu ersten Halbchancen. Gleich geht's weiter - dran bleiben.

45. Minute:
schiri Pause im Wildpark, noch keine Tore zwischen dem KSC und Sandhausen.

45. Minute:
Pledl mit der Ecke der Gäste von rechts, die auch Kister findet. Doch dessen harmloser Kopfball ist sichere Beute für Orlishausen.

45. Minute:
ecke Klingmann holt rechts noch eine Gästeecke heraus.

45. Minute:
Es werden zwei Minuten im ersten Durchgang draufgelegt.

44. Minute:
Passiert noch was vo der Pause. Der KSC mit dem Ballverlust, aber auch Sandhausen verliert das Leder prompt wieder.

43. Minute:
Konterchance für die Gäste nach baders Ballverlust. Rechts geht Klingmann, aber dessen Hereingabe misslingt...

42. Minute:
Schöner Pass von Yamada auf Hoffer am Sandhäuser 16er, doch der kann den Ball aus der Drehung nicht richtig mitnehmen. Und weg ist der Ball...

41. Minute:
Zum Ende der ersten Hälfte werden hier noch einmal die Gäste etwas mutiger.

40. Minute:
chance Erste halbwegs gefährliche Situation der Gäste. Gordon kommt nach Pledls Freistoß frei stehend aus 7 Metern Kopfball und setzt den Ball einen Meter links vorbei!

39. Minute:
Freistoß für Sandhausen rechts vorm 16er.

38. Minute:
Sehr spät geht die Fahne hoch, als Hoffer mutterseelenallein vor SVS-Keeper Wulle auftaucht. Und dann bekommt Hoffer auch noch Kisters Knie in den Rücken.

37. Minute:
Schnell überbrückt der KSC das Mittelfeld. Von rechts flankt Diamantakos vors Tor, wo Hoffer seinen Kopfball aus 7 Metern einen Meter rechts vorbei setzt!

36. Minute:
Bei aller Dominanz, der KSC muss sich hier irgendwann einmal für dne großen Aufwand belohnen.

34. Minute:
Inzwischen wäre hier das 1:0 für den KSC hochverdient. Sandhausen macht zu wenig nach vorn.

33. Minute:
chance Und gleich der nächste gute Vorstoß des KSC! Torres bekommt das Leder halbrechts und knallt den Ball aus 14 Metern über den Querbalken!

32. Minute:
chance Wieder der KSC im Vorwärtsgang. Aus 20 Metern zieht dann Sallahi ab und setzt die Kugel nur knapp drüber!

31. Minute:
Der KSC macht zunächt in Unterzahl weiter, Bjarne Thoelke wird noch draußen behandelt.

30. Minute:
Wieder tritt Moritz Stoppelkamp die KSC-Ecke auf den ersten Pfosten, wo Thoelke mit dem Kopf mit Kister zusammenkracht. Der Karlsruher macht wohl mit Brummschädel weiter.

29. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

28. Minute:
Es brennt im Sandhäuser 16er! Der KSC über links und dann bekommt Torres rechts im 16er den Ball, aber ein Sandhäuser kann im 5er zur nächsten Ecke blocken!

27. Minute:
Die Sandhäuser Doppelspitze Wooten/Höler enttäuscht bislang. Da geht wenig zusammen.

26. Minute:
Mal sehen, wie lange das hier noch ohne weitere Karten weiter geht. Kister legt Diamantakos im Mittelfeld von hinten. Ohne Karte.

25. Minute:
Pledl tritt die Gästeecke von rechts, aber die Kugel war bereits in der Luft im Toraus.

24. Minute:
ecke Sandhausen macht jetzt doch einmal mehr nach vorn. Es gibt Ecke für den SVS.

23. Minute:
Jiri frgat: "Wie viele Gästefans aus Sandhausen sind mit dabei?" Schwer zu sagen, aber es sind sicher um die 2.000. Beide Städte trennen ja nicht einmal 50 Kilometer.

21. Minute:
Sandhausens Ersatzkeeper Wulle hat hier heute nun schon einige Wackler gezeigt.

20. Minute:
chance Wieder tritt Stoppelkamp die KSC-Ecke. Am kurzen Pfosten kann Wulle den Ball nicht festhalten und am Ende stochert Diamantakos den Ball rechts vorbei! Da war mehr drin!

20. Minute:
ecke Eckendoppelpack für den Karlsruher SC.

20. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

19. Minute:
chance Freistoß für den KSC aus fast 30 Metern. Sallahi mit dem harten Flachschuss aufs kurze Eck und ulle kann gerade noch zur Ecke klären!

18. Minute:
Das Match wird hektischer und auch härter. Die Fouls häufen sich. SVS-Keeper Wulle hält Kinsombi im 16er fest, da kann man auch Elfer geben.

17. Minute:
gelb Der KSC fängt die Ecke der Gäste gut ab. Stoppelkamp setzt zum Konter an und wird von Kulovits per Foul gestoppt. Gelb für den SVS-Kapitän.

16. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

15. Minute:
Ein Hauch von Gefahr im Karlsruher 16er. Klingmann mit der Flanke von rechts und Thoelke klärt vor Wooten zur Ecke.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der KSC hier deutliche 63 % Ballbesitz.

14. Minute:
Dann die Freistoßchance für den KSC. Von links schlägt Ylli Sallahi den Ball in den 16er, aber der Kopfball von Kinsombi geht dann weit vorbei...

12. Minute:
Freistoß für die Gäste. Kulovits schlägt den Ball weit vors KSC-Tor, wo der aufgerückte Gordon zu Boden geht. Diamantakos hat ihn wohl touchiert, Dusel für den KSC.

11. Minute:
Pfiffe der KSC-Fans gegen das Schiri-Team, aber die Abseitsentscheidung gegen Hoffer war korrekt, wennn auch knapp.

10. Minute:
Erstmals muss SVS-Keeper Wulle zupacken. Er pflückt eine Flanke von Hoffer sicher vor Diamantakos herunter.

9. Minute:
Kleiner Aufreger im Sandhäuser 16er. Yamada geht im Duell mit Kister zu Boden, aber das war zu wenig für einen Elfer...

8. Minute:
Inzwischen ist das hier ein Spiel auf ein Tor - und das ist das der Gäste.

7. Minute:
Die Anfangsphase geht hier klar an den KSC, der sich stark verbessert zeigt.

6. Minute:
Bislang hat es Sandhausen auf der anderen Seite noch nicht bis in den 16er des KSC geschafft.

5. Minute:
Betsre Angriff des KSC bislang. Bader eröffnet von hinten auf Torres rechts am Flügel, aber dessen Flanke kommt nicht an. Im Anschluss jagt Sallahi den Ball aus 21 Metern weit vorbei...

4. Minute:
Sandhausen spielt bislang eher verhalten nach vorn und überlässt dem KSC weite Teile des Mittelfelds.

3. Minute:
Stoppelkamp mit der KSC-Ecke von links, aber im 16er der Gäste kommt kein Mitspieler ran...

2. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

2. Minute:
Hektischer Beginn beider Teams mit vielen Abspielfehlern im Mittelfeld.

1. Minute:
Ein halbwegs angenhemer Herbsttag in Karlsruhe. Bei rund 9 Grad scheint ab und an die Sonne. Es kann losgehen.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Wolfgang Stark hat die Partie freigegeben. Der KSC hat Anstoß.

Schiedsrichter Wolfgang Stark führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Torwartwechsel bei beiden Teams. beim KSC ersetzt Orlishausen den zuletzt etwas unglücklich spielenden Vollath. Bei den Gästen muss Knaller mit einem Hexenschuss passen. Wulle ersetzt ihn.

In der letzten Saison ging im Duell KSC gegen Sandhausen jeweils das Heimteam als klarer Sieger vom Platz. Im letzten Mai feierte der KSC einen 3:0-Sieg gegen die Sandhäuser, die wiederum ihr Heimspiel zuvor im November 2015 mit 3:1 gewinnen konnten.

"Der KSC hat noch nicht die Konstanz in seinem Spiel und möchte gegen uns den nächsten Dreier holen, um den Bock umzustoßen. Aber den Gefallen wollen wir ihnen natürlich nicht machen. Es würde mich nicht wundern, wenn eine Standardsituation entscheidet?, glaubt Sandhausens Abwehrrecke Gordon, dass das heute eine äußerst enge Partie werden wird. Für den Ex-Karlsruher Gordon ist es heute die erste Rückkehr in den Wildpark nachdem er im letzten Sommer zum SVS gewechselt war.

Die Gäste können heute wieder auf Flügelflitzer Korbinian Vollmann zählen, der seine Knieprobleme auskuriert hat. Damit hat SVS-Coach Kenan Kocak fast alle Mann an Bord und kann auf seine Bestbesetzung zurückgreifen. Einzig Jansen, Stiefler und Zenga haben noch Trainingsrückstand und müssen weiter auf ihr Comeback warten.

"Die sind von der individuellen Qualität her weitaus besser als es der Tabellenstand aussagt", warnte SVS-Trainer Kocak aber vor dem Spiel, die angeschlagenen Karlsruher zu unterschätzen.

Der SV Sandhausen konnte zuletzt einen wichtigen 3:2-Heimsieg gegen die Münchner Löwen feiern und hat sich im gesicherten Mittelfeld etabliert. Doch immer noch sind die Sandhäuser in der Liga ohne Auswärtssieg. Im Wildpark hat die Truppe von Coach Kocak nun die nächste Chance, den ersten Dreier auf des Gegners Platz zu holen. Im Pokal beim Bundesligisten Freiburg hat es ja bereits schon einmal geklappt.

Weiterhin nicht dabei sind beim KSC Kempe (Oberschenkelzerrung), Krebs (Kreuzbandriss) und Prömel (Viruserkrankung). Durch Prömels Ausfall stellt Oral sein Mittelfeld um. Stoppelkamp läuft heute im defensiven Mittelfeld des KSC zusammen mit Yamada auf, auf den Außen spielen Torres (rechts) und Sallahi.

Derby-Zeit in Karlsruhe. Der KSC empfängt den SV Sandhausen zum badischen Duell. Doch beim KSC herrscht vor Partie gegen SVS Krisenstimmung. Nach zwei Niederlagen zuletzt gegen den VfB Stuttgart und in Heidenheim ist die Elf von Trainer Tomas Oral auf den 15. Platz abgerutscht. Die Abstiegszone ist bedrohlich nah. Heute muss gepunktet werden.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel Karlsruher SC gegen den SV Sandhausen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal