Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

So lief AS St. Etienne - FSV Mainz 05 in der Europa League 2016

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League im Live-Ticker  

AS St. Etienne - FSV Mainz 05 0:0

25.11.2016, 09:28 Uhr | t-online.de

So lief AS St. Etienne - FSV Mainz 05 in der Europa League 2016. Entwischt: Kevin Theophile-Catherine vom AS St. Etienne lässt den Mainzer Karim Onisiwo (links) hinter sich. (Quelle: Reuters)

Entwischt: Kevin Theophile-Catherine vom AS St. Etienne lässt den Mainzer Karim Onisiwo (links) hinter sich. (Quelle: Reuters)

Der Regen von St. Etienne spült die letzten Hoffnungen von Mainz 05 fort, in der Europa League die Chance auf das Erreichen der Zwischenrunde zu wahren. Der FSV kommt in Frankreich über ein 0:0 nicht hinaus und bleibt Gruppendritter.

Vor allem im zweiten Durchgang mühte sich der Bundesligist nach Kräften, den erlösenden Treffer zu erzielen, doch letztlich waren die Mainzer Möglichkeiten nicht zwingend genug. St. Etienne ist mit diesem Resultat vorzeitig für die Runde der letzten 32 Klubs qualifiziert.

AS St. Etienne - FSV Mainz 05 im Protokoll

24.11.2016, 21:05 Uhr
Saint-Etienne, Stade Geoffroy Guichard
Zuschauer: 20.000

90. Minute:
Aus! Nach 4:02 Minuten Nachspielzeit pfeift der niederländische Schiedsrichter Bas Nijhuis die Partie ab.

90. Minute:
Ein Wechsel, der Zeit von der Uhr nehmen soll. Doch Veretout zuckelt zu gemächlich vom Platz, sodass Schiri Nijhuis eine weitere Minute Nachspielzeit anzeigt.

90. Minute:
auswechslung Leo Lacroix kommt für Jordan Veretout ins Spiel

90. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90. Minute:
gelb Veretout und Malli geraten nach einem Zweikampf aneinander. Der Franzose sieht Gelb.

89. Minute:
St. Etienne hat sich mit fast allen Spielern am eigenen Strafraum versammelt. Da gibt es kein Durchkommen für Mainz.

88. Minute:
gelb Öztunali grätscht Nordin an der Seitenlinie heftig um und sieht zu Recht die Gelbe Karte für sein Einsteigen.

87. Minute:
Mainz agiert nun immer wieder mit langen Bällen in die Spitze, die aber alle postwendend zurück kommen.

86. Minute:
Pogba ist liegen geblieben und scheint einen Krampf zu haben. Nach kurzer Unterbrechung geht es für ihn weiter.

85. Minute:
Der FSV hat sein Wechselkontingent nun ausgeschöpft und mit dem langen Mainz-II-Spieler Seydel einen möglichen Vollstrecker für die Sturmmitte gebracht.

84. Minute:
auswechslung Aaron Seydel kommt für Jean-Philippe Gbamin ins Spiel

84. Minute:
auswechslung Vincent Pajot kommt für Nolan Roux ins Spiel

83. Minute:
auswechslung Jairo Samperio kommt für Gaetan Bussmann ins Spiel

82. Minute:
chance Roux bedient Tannane, der über rechts in den FSV-Strafraum stürmt. Sein Flachschuss aus spitzem Winkel kracht an den linken Pfosten!

81. Minute:
Dagegen läuft die Uhr für St. Etienne: Die Franzosen wären mit einem 0:0 vorzeitig für die Zwischenrunde qualifiziert.

80. Minute:
Die Schlussphase hat begonnen. Nur noch zehn Minuten sind offiziell zu spielen. Es wird immer enger für Mainz.

79. Minute:
Öztunali legt den Ball per Kopf in den Lauf von Cordoba, dem die Kugel verspringt.

78. Minute:
Einen scharfen Mall-Freistoß von halblinks aus gut 32 Metern erreichen weder Bell noch Balogun im Gästestrafraum.

77. Minute:
ecke Malli tritt die anschließende Ecke von rechts herein, was aber nichts einbringt.

76. Minute:
Eine weiten Einwurf von Brosinski von der rechten Seite kann Bell nicht mehr kontrollieren. Die Kugel wird zur Ecke abgelenkt.

75. Minute:
chance Onisiwo kurvt von links in den Strafraum und zieht aus 14 Metern ab. Sein Schuss rauscht nur um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei!

74. Minute:
Über dem Tor von ASSE-Keeper Ruffier senkt sich Rauch zu Boden. Auf den Rängen wurden Bengalos gezündet.

73. Minute:
Das hätte der Führungstreffer der Mainzer sein können! Die beste Chance der Partie bislang für den Bundesligisten.

72. Minute:
chance Was für eine Chance! Nach einer abgefälschten Onisiwo-Flanke von links bekommt Cordoba am langen Pfosten keinen Druck mehr hinter seinen Kopfball aus kurzer Distanz. Ruffier hält sicher!

71. Minute:
Théophile-Catherine scheitert mit seinem Flankenversuch von der rechten Seite an Bussmann.

70. Minute:
20 Minuten stehen hier noch auf der Uhr mit der offiziellen Spielzeit. Mainz verkauft sich gut, aber allmählich müsste vorne mal etwas klappen.

69. Minute:
St. Etienne lässt die Mainzer im Mittelfeld gewähren und zieht sich weit zurück. Den Franzosen reicht ein 0:0 zum vorzeitigen Weiterkommen.

68. Minute:
Nordin stürmt auf der linken Seite bis an den Mainzer Strafraum, wo er von Gbamin mit viel Körpereinsatz vom Ball getrennt wird.

67. Minute:
Bei den Gelben Karten liegt Mainz klar vorne: Da führen die 05er mit 3:1.

66. Minute:
chance Tannane hebt den anschließenden Freistoß aus über 30 Metern mit links direkt in die Arme von Lössl!

65. Minute:
auswechslung Fabian Frei kommt für Andre Ramalho ins Spiel

64. Minute:
gelb Brosinski checkt Nordin bei dessen Sturmlauf zu Boden und sieht zu Recht die Gelbe Karte.

63. Minute:
Bei Mainz deutet sich der erste Wechsel an. An der Seitenlinie macht sich Frei bereit.

62. Minute:
Théophile-Catherine läuft sich auf der rechten Seite an Onisowi fest und foult den Mainzer auch noch: Freistoß für den FSV.

61. Minute:
Mittlerweile kommt der Bundesligist hier auf eine Ballbesitzquote von über 55 Prozent.

60. Minute:
Eine Stunde ist nun absolviert in St. Etienne, wo Mainz einen deutlich stärkeren Eindruck als in der erst Hälfte macht.

59. Minute:
auswechslung Arnaud Nordin kommt für Kévin Monnet-Paquet ins Spiel

58. Minute:
Mainz kontrolliert seit Wiederanpfiff die Partie, ist im Offensivspiel aber nicht zwingend genug.

57. Minute:
Onisiwo will vor dem 16er auf den gestarteten Cordoba durchstecken, doch Selnaes hält seinen Fuß dazwischen .

56. Minute:
Onisiwo dribbelt sich auf der linken Seite in den Strafraum hinein, sein Linksschuss wird aber abgeblockt.

55. Minute:
Mainz setzt sich nun in der Hälfte der Gastgeber fest, kann dort aber kaum Raumgewinn erzielen.

54. Minute:
Ein starker Start der Mainzer in den zweiten Durchgang. Vor allem Öztunali ist sehr agil.

53. Minute:
chance Und wieder Öztunali, der von rechts im Strafraum in die Mitte zieht und mit links schießt. Ruffier kann parieren!

52. Minute:
Da hat nicht viel gefehlt. ASSE-Keeper Ruffier musste bereits hinter sich greifen, fischt den Ball aber gerade noch weg.

51. Minute:
chance Fast ein Eigentor! Öztunali wirbelt auf der rechten Seite bis in den Strafraum. Seine Hereingabe in die Mitte lenkt Selnaes mit der Hacke aufs eigene Tor, wo Ruffier in letzter Sekunde retten kann!

50. Minute:
FSV-Trainer Martin Schmidt steht direkt an der Seitenlinie und dirigiert sein Team mit ausholenden Bewegungen.

49. Minute:
Théophile-Catherine treibt den Ball über die rechte Seite nach vorn. In der ersten Hälfte machte der Verteidiger einige Ausflüge weit in die Mainzer Hälfte.

48. Minute:
chance Polomat wehrt eine Hereingabe direkt vor die Füße von Malli ab, dessen Schuss zur Seite abgelenkt wird.

47. Minute:
Beide Mannschaften gehen unverändert in die zweite Hälfte.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiedsrichter Nijhuis pfeift den zweiten Durchgang an. St. Etienne hat Anstoß.

Torlos geht die Partie zwischen St. Etienne und Mainz 05 in die Halbzeitpause. Der FSV begann hier gut, geriet nach gut 20 Minuten aber gegen stärker werdende Franzosen ab und an ins Schwimmen. Die Schlussphase der ersten 45 Minuten gingen dann wieder an den Bundesligisten, der kurz vor dem Pausenpfiff eine gute Freistoßchance durch Malli vergab. So oder so: Ein 0:0 ist für Mainz zu wenig, die 05er müssen hier gewinnen. Gleich geht's weiter, dranbleiben!

45. Minute:
schiri Das war's in der ersten Hälfte. Schiedsrichter Bas Nijhuis pfeift zur Pause.

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit im ersten Durchgang wird angezeigt.

45. Minute:
ecke Die folgende Ecke für Mainz durch Malli von rechts bringt keine Gefahr.

44. Minute:
chance Klasse Aktion! Malli zirkelt den anschließenden Freistoß um die Mauer herum in Richtung rechtes Toreck. Ruffier faustet den Ball gerade noch zur Ecke!

43. Minute:
Perrin bringt Coardoba kruz vor der Strafraumgrenze zu Fall. Es gibt einen Freistoß für Mainz aus fast zentraler Position.

42. Minute:
chance Vielleicht jetzt: Malli tritt einen Freistoß von links herein, den Gbamin in die Arme von Ruffier köpft!

41. Minute:
User "Ferdi" fragt, ob Mainz eine Chance hat. Ja, durchaus. Der Bundesligist entwickelt hier ab noch zu wenig Offensivkraft.

40. Minute:
ecke Malli tritt die erste Mainzer Ecke von der rechten Seite herein, die aber abgewehrt wird.

39. Minute:
Nach kurzer Behandlung kann Ramalho wieder mitspielen, läuft aber ein wenig unrund.

38. Minute:
Ramalho bleibt nach einem Zusammenprall mit Monnet-Paquet im Mittelkreis liegen. Der Mainzer hat sich wohl am rechten Knie verletzt.

37. Minute:
Mittlerweile hat richtig kräftiger Regen in St. Etienne eingesetzt. Bei knapp 10 Grad ist es ungemütlich.

36. Minute:
gelb Perrin legt Ramalho mit einer Grätsche von der Seite und erhält die Gelbe Karte.

35. Minute:
Brosinski flankt von der rechten Seite in den Strafraum. Pogba lenkt den Ball mit seinem Rücken ins Toraus, doch Schiri Nijhuis entscheidet nur auf Abstoß.

34. Minute:
Im Anschluss klärt Ramalho erneut einen Standard der Gastgeber, diesmal mit dem rechten Fuß.

33. Minute:
ecke Veretout tritt eine weitere Ecke der Franzosen von links herein.

32. Minute:
Der Übertäter Florentin Pogba ist der ältere Bruder von Man-United-Star Paul Pogba.

31. Minute:
Pogba rammt Cordoba im Kopfballduell den Ellbogen ins Genick. Der Mainzer bleibt kurz liegen, kann dann aber weitermachen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist nun absolviert in St. Etienne, wo sich Mainz im Großen und Ganzen gut hält.

29. Minute:
St. Etienne zieht nun etwas weiter zurück und lässt Mainz kommen. Doch der FSV findet nach vorne keine Anspielstationen.

28. Minute:
Alles wieder gut bei Brosinski: Der Mainzer kann weitermachen.

27. Minute:
Brosinski kracht nach einem Kopfballduell gegen Monnet-Paquet auf die Seite. Dem Mainzer bleibt erst einmal die Luft weg.

26. Minute:
Perrin stützt sich beim Kopfballduell gegen Cordoba auf. Der Mainzer geht zu Boden, es gibt einen Freistoß für den FSV.

25. Minute:
ecke Und auch zur anschließenden Ecke von links läuft Veretout an. Dieser Standard bringt nichts ein.

24. Minute:
Veretout tritt den folgenden Freistoß von rechts herein, in der Mitte klärt Ramalho per Kopf.

23. Minute:
gelb Onisiwo hält Théophile-Catherine fast auf Höhe der rechten Eckfahne fest und sieht dafür die Gelbe Karte.

22. Minute:
User "Pat" fragt, wie die Wetterbedingungen sind. Nicht so gut: Es hat viel geregnet zuletzt und auch jetzt ist die Luft recht feucht. Der Rasen ist daher sehr rutschig.

21. Minute:
Monnet-Paquet flankt von rechts an den Fünfmeterraum, wo Ramalho den Ball wieder rausköpft.

20. Minute:
Gbamin reißt Veretout im Fallen mit um. Es gibt den nächsten Freistoß für die Franzosen.

19. Minute:
ecke Die anschließende Ecke schlägt Veretout von rechts herein, was aber nichts einbringt.

18. Minute:
Tannane tritt den folgenden Freistoß selbst mit links. Der Ball wird von der Mauer zur Ecke abgelenkt.

17. Minute:
gelb Balogun lässt Tannane rund 18 Meter vor dem Tor über die Klinge springen und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

16. Minute:
chance Roux legt im Strafraum zurück auf Tannane, dessen Rechtsschuss Lössl sicher abfängt!

15. Minute:
Die Anfangsviertelstunde ist rum in St. Etienne, wo sich Mainz bislang sehr agil und offensiv eingestellt zeigt. Ein guter Auftritt des Bundesligisten!

14. Minute:
chance Die Chance für Mainz! Pogba lenkt den Ball im 16er direkt vor die Füße von Öztunali, dessen wuchtiger Rechtsschuss aus 14 Metern aber zu unplatziert ist!

13. Minute:
Der Mainzer Ramalho gibt heute sein Startelfdebüt beim Bundesligisten.

12. Minute:
Ramalho lässt sich den Ball durch Tannane im Mittelfeld abluchsen. St. Etienne startet einen Angriff.

11. Minute:
chance Bell vertändelt den Ball im 16er gegen Roux, der das Geschenk aber nicht mehr annehmen kann. Lössl geht dazwischen und schnappt sich die Kugel!

10. Minute:
Zehn Minuten sind nun in St. Etienne gespielt, wo die Gastgeber bislang auf eine Ballbesitzquote von gut 55 Prozent kommen.

9. Minute:
Ein kluger Ball, den Onisiwo aus dem Mittelfeld heraus in die Spitze spielte. Da haben die Franzosen nicht aufgepasst.

8. Minute:
chance Onisiwo setzt Mall mit einem weiten Pass aus der eigenen Hälfte ein. Der Mainzer zieht ansatzlos mit links aus 18 Metern ab, Ruffier hält sicher!

7. Minute:
chance Gute Aktion! Öztunali flankt von rechts scharf an den Fünfmeterraum, wo Cordoba mit seinem Hechtkopfball das Tor verfehlt!

6. Minute:
Lössl fängt den Eckball sicher im Fünfer ab und wirft die Kugel wieder weit raus.

5. Minute:
ecke Veretout tritt die erste Ecke der Partie für St. Etienne von links herein.

4. Minute:
Öztunali setzt Brosinski auf der rechten Seite ein. Der Mainzer wird von Polomat gestoppt.

3. Minute:
Théophile-Catherine rückt weit mit vor, kann sich auf der rechten Seite am Ende aber nicht gegen Malli durchsetzen.

2. Minute:
Selnaes schlägt kurz vor dem eigenen Strafraum ein Kerze. Mainz kann davon nicht profitieren.

1. Minute:
Auf geht's! Der niederländische Schiedsrichter Bas Nijhuis pfeift die Partie an. Mainz hat Anstoß.

Rund 1.200 Anhänger wollen den FSV bei St. Étienne unterstützen. Doch sie müssen sich strengen Sicherheitsmaßnahmen beugen. Die Fanbusse durften die Innenstadt nicht anfahren, sie wurden von einer Autobahnraststätte zum Stadion gelotst. Ein Fanmarsch der Mainzer wurde verboten.

Mit 0:1 verlor St. Étienne seine Generalprobe am Sonntag zu Hause gegen Tabellenführer Nizza, verharrt damit auf Platz neun der Ligue 1. "Es macht die Dinge nicht schlechter, dass die Partie gegen Mainz so schnell kommt", sagt AS-Trainer Christophe Galtier. "Wir können in diesem Spiel die Tür zur K.-o.-Runde öffnen."

Gegner St. Étienne reicht heute ein 0:0, um vorzeitig in die Runde der letzten 32 Klubs einzuziehen. Doch bei den Franzosen, die in der EL bislang zwei Siege und zwei Remis (eines beim 1:1 im Hinspiel in Mainz) holten, läuft zurzeit nicht alles rund: In der heimischen Liga ist Frankreichs Rekordmeister (10 Titel), bei dem Torjäger Beric fehlt, seit drei Spielen ohne Sieg.

Nach dem 1:6-Debakel der Rheinhessen beim RSC Anderlecht vor drei Wochen liegen deren Hoffnungen heute auf Yunus Malli. Der türkische Nationalspieler, zusammen mit Mohamed Zidan seit Samstag Rekordtorschütze der Mainzer (29 BL-Treffer), läuft trotz seiner Halsschmerzen auf.

Alles oder nichts für Mainz: Der Bundesligist muss im fünften Gruppenspiel bei AS St. Étienne siegen, um die Chance auf das Erreichen der Zwischenrunde zu wahren. "Ein Finale, auf das sich vollkommen unser Fokus richtet", nennt FSV-Trainer Martin Schmidt das Duell des Gruppendritten Mainz (5 Punkte) beim Zweiten (8 Punkte) der Gruppe C.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Europa League. Heute berichten wir ab 20.50 Uhr vom Spiel AS St. Etienne gegen den FSV Mainz 05.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal