Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Nicht der Schnellste ist auch der Erste

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nicht der Schnellste ist auch der Erste

22.06.2012, 16:30 Uhr | dpa

Nicht der Schnellste ist auch der Erste. Die Reifen spielen bei der Formel 1 2012 eine wichtige Rolle.

Die Reifen spielen bei der Formel 1 2012 eine wichtige Rolle. (Quelle: dpa)

Valencia (dpa) - Das schnellste Auto reicht im verrückten Formel-1-Jahr 2012 nicht. Das macht der Blick auf die Siegerlisten mit sieben Gewinnern bei den bisherigen sieben Rennen deutlich.

Auch die Tatsache, dass mit zehn von insgesamt 24 Piloten fast die Hälfte des Feldes in der bisherigen Saison schon auf dem Podest stand, spricht Bände. "Wenn man die Saison jetzt noch einmal starten würde mit allen Faktoren, dann würde es nicht zum gleichen Ergebnis kommen", meinte der zweimalige Champion Sebastian Vettel allerdings.

Den wohl größten Faktor spielen die Reifen. Welches Autos kann wie lange mit einem Satz Reifen schnelle Rundenzeiten erzielen? "Wir haben gesehen, dass wir uns manchmal schwertun, mit den Reifen hauszuhalten. Das kann sich so auswirken, dass wir bei der Strategie manchmal daneben liegen", erklärte der aktuelle WM-Dritte Vettel. In Montréal musste er zuletzt doch noch einen zweiten Boxenstopp machen. Er rutschte hinter Romain Grosjean im Lotus und Sergio Perez im Sauber, die mit einem Reifenwechsel auskamen.

Die Bedingungen, unter denen die High-Tech-Rennwagen optimal mit den Reifen zusammenwirken, sind unterschiedlich. Beim Rennen am Sonntag im Hafen von Valencia werden Temperaturen von 30 Grad erwartet. Eine coole Strategie kann da ein paar PS gutmachen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video


Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal