Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Mark Webber gefährdet Vettel-Hattrick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rasender Teamkollege: Webber gefährdet Vettel-Hattrick

09.07.2012, 14:10 Uhr | dpa

Formel 1: Mark Webber gefährdet Vettel-Hattrick. Doppelweltmeister Sebastian Vettel fährt Mark Webber hinterher.

Doppelweltmeister Sebastian Vettel fährt Mark Webber hinterher. (Quelle: dpa)

Silverstone (dpa) - Auch auf der Gartenparty seines Teamchefs hielt sich Sebastian Vettel brav an den Red-Bull-Frieden. Entspannt stieß der Formel-1-Doppelweltmeister ein weiteres Mal auf den Silverstone-Sieg seines Stallrivalen Mark Webber an.

"Im Moment ist es noch zu früh, mit dem Zählen anzufangen", erklärte der 25-Jährige seine vorläufige Gelassenheit im Titelrennen. Doch vor seinem Heimspiel in Hockenheim deutet immer mehr darauf hin, dass sein wiedererstarkter Teamgefährte wie schon 2010 neben Fernando Alonso die größte Gefahr für Vettels WM-Hattrick sein wird.

Routinier Webber will auf seine alten Rennfahrer-Tage endlich den großen Coup schaffen. "Ich habe den Typen auf Platz eins im Auge", sagte er nach seinem zweiten Saisonsieg mit einem Seitenblick auf WM-Spitzenreiter Alonso und fügte hinzu: "Im Moment habe ich sicher keine Probleme mit dem Selbstbewusstsein." Diesen Satz wiederum durfte auch Vettel als kleine Spitze verstehen.

Webber hat genug von der Rolle des zweiten Mannes im Schatten des hessischen Strahlemanns. Vor zwei Jahren war der Zwist zwischen beiden schon einmal eskaliert, als das Duo in Istanbul kollidierte und sich Webber danach intern benachteiligt fühlte. Seinerzeit hatte er nach seinem ersten Sieg in Silverstone via Boxenfunk geätzt: "Nicht schlecht für eine Nummer zwei, oder?" Diesmal verkniff sich "Super-Mark" ("Daily Mail") ähnliches Triumphgeheul.

Sein jüngster Aufschwung hat den 35-Jährigen ganz nah an eine weitere Vertragsverlängerung bei Red Bull gebracht. "In den nächsten Wochen werden wir uns zusammensetzen. Ich denke, Mark will auch im nächsten Jahr bei uns sein", sagte Teamchef Christian Horner. Britische Medien spekulierten bereits mit einem neuen 7,5-Millionen-Euro-Kontrakt für Webber.

116 Punkte hat der WM-Zweite in dieser Saison bereits eingefahren, damit liegt er 13 Zähler hinter Ferrari-Star Alonso und 16 vor Vettel. "Im Moment spielt das keine Rolle. Unser Ziel ist, dass wir am Ende oben stehen. Wir wir dahin kommen, ist eigentlich wurscht", kommentierte Vettel diese Zahlen. Nach dem Ausfall als Führender in Valencia beförderte ihn Platz drei in Großbritannien immerhin wieder auf Gesamtrang drei. "Der Schlüssel ist, immer Punkte zu holen", urteilte Vettel.

Beleg dafür ist Alonsos Bilanz. Als einziger sicherte er sich in allen bisherigen Saisonrennen WM-Zähler. So konnte er auch verschmerzen, dass ihm Webber in Silverstone in der fünftletzten Runde noch den Sieg wegschnappte. "Es ist ein wichtiger Zeitpunkt in der Saison. Jetzt gewinnt man zwar noch nicht den Titel, aber man kann ihn schon verlieren", befand der Spanier. "Die Fahrer-WM wird zu einem Dreikampf", vermeldete der "Corriere dello Sport".

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

In der Tat scheint kurz vor Saison-Halbzeit die Achterbahn-Phase der Formel 1 vorbei und das Kräfteverhältnis endlich klar. Red Bull hat das stärkste Auto, nur Ferrari und vor allem Alonso können dagegen halten. McLaren ist indes im Sturzflug. "Wir sind weit, weit weg", klagte der WM-Vierte Lewis Hamilton. Auch für das Mercedes-Duo Michael Schumacher und Nico Rosberg stehen die Vorzeichen für Hockenheim und den weiteren Saisonverlauf eher ungünstig.

Vom Red-Bull-Luxus kann die Konkurrenz wieder einmal nur träumen. "Solche Kopfschmerzen, dass beide Fahrer um den Titel kämpfen, habe ich gern", beteuerte Party-Gastgeber Horner und entschwand zur Sause auf seinem Rasen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal