Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Webber nach Getriebewechsel fünf Startplätze zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Webber nach Getriebewechsel fünf Startplätze zurück

21.07.2012, 14:06 Uhr | dpa

Webber nach Getriebewechsel fünf Startplätze zurück. Mark Webber muss fünf Plätze weiter hinten starten.

Mark Webber muss fünf Plätze weiter hinten starten. (Quelle: dpa)

Hockenheimring (dpa) - Der WM-Zweite Mark Webber muss beim Großen Preis von Deutschland in der Startaufstellung fünf Plätze zurück. Am Red-Bull-Rennwagen des Silverstone-Gewinners und Teamkollegens von Formel-1-Doppelweltmeister Sebastian Vettel musste das Getriebe gewechselt werden.

Ebenfalls fünf Positionen rücken nach der Qualifikation auch der Deutsche Nico Rosberg im Mercedes und der Franzose Romain Grosjean im Lotus nach hinten. Die Getriebe müssen fünf Rennen nacheinander halten. Wer vorher wechselt, wird bestraft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017