Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

2500 Euro Strafe: Schumacher falsch abgebogen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2500 Euro Strafe: Schumacher falsch abgebogen

31.08.2012, 21:20 Uhr | dpa

2500 Euro Strafe: Schumacher falsch abgebogen. Michael Schumacher hat sich eine Geldstrafe eingefahren.

Michael Schumacher hat sich eine Geldstrafe eingefahren. (Quelle: dpa)

Spa-Francorchamps (dpa) - Viel gefahren ist Michael Schumacher im ersten Freien Training zu seinem 300. Formel-1-Rennen nicht. Für eine Strafe reichte es in Spa-Francorchamps dennoch.

Schumacher wurde von den Rennkommissaren nach der zweiten Übungseinheit zu einem Bußgeld von 2500 Euro verdonnert. Er hatte nach deren Meinung auf dem pitschnassen Ardennen-Kurs die Einfahrt zur Boxengasse mit seinem Mercedes nicht vorschriftsmäßig genommen. Weil sonst keine Wagen in der Nähe gewesen seien, werde der Verstoß nicht als gefährlich oder Behinderung eines anderen Kollegen eingestuft, hieß es in einer Mitteilung durch den Internationalen Automobilverband FIA.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017