Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Vorladung zu Rennkommissaren: Vettel bangt um Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorladung zu Rennkommissaren: Vettel bangt um Sieg

23.09.2012, 20:14 Uhr | dpa

Vorladung zu Rennkommissaren: Vettel bangt um Sieg. Sebastian Vettel (r) und Jenson Button mussten zur Rennkommission.

Sebastian Vettel (r) und Jenson Button mussten zur Rennkommission. (Quelle: dpa)

Singapur (dpa) - Sebastian Vettel muss um seinen Sieg beim Formel-1-Nachtrennen in Singapur bangen. Wegen eines Vorfalls mit dem zweitplatzierten McLaren-Piloten Jenson Button setzten die Rennkommissare nachträglich eine Anhörung an.

Button hatte dem plötzlich langsamer werdenden Vettel am Ende der zweiten Safety-Car-Phase nur knapp ausweichen könnte und so einen Unfall vermieden. Dem deutschen Red-Bull-Fahrer drohte wegen seines Fahrverhaltens eine Strafe.

40 Minuten erklärten Vettel und Button den Kommissaren ihre Sichtweise des Geschehens. Erst kurz vor Mitternacht Ortszeit verließen das Duo und Red-Bull-Teamchef Christian Horner das Büro der Rennrichter. Die beiden Piloten lächelten und klopften sich gegenseitig auf die Schulter. Ein Urteil wurde zunächst allerdings nicht bekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal