Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Schumacher: "Ich bin ein Jetseter"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schumacher: "Ich bin ein Jetseter"

17.10.2012, 22:03 Uhr | dpa

Schumacher: "Ich bin ein Jetseter". Michael Schumacher will nach dem Karriereende weiter international arbeiten.

Michael Schumacher will nach dem Karriereende weiter international arbeiten. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Michael Schumacher will auch nach seiner Formel-1-Karriere auf Achse sein. "Ich habe immer international gearbeitet und das wird auch so bleiben", sagte der Rekordweltmeister bei einem Sponsorentermin in Berlin.

Gut gelaunt plauderte der 43-Jährige im Kraftwerk Mitte und stellte fest: "Zu erst einmal bin ich ein Jetseter." Wie er seine Zeit nach den kommenden vier Rennen, den letzten seiner Karriere, verbringen wird, verriet Schumacher nicht. Er weiß es selbst noch nicht genau. "Mein Leben danach? Ich habe so viele Möglichkeiten, was ich tun könnte, aber ich denke jetzt nicht daran", sagte Schumacher, der am 25. November in Sao Paulo zum zweiten Mal nach 2006 seinen Abschied von der Königsklasse des Motorsports nehmen wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal