Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Nach Qualifikation: Vettel-Team vor Rennkommissaren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen Tankpanne: Vettel auf den letzten Platz strafversetzt

03.11.2012, 18:54 Uhr | dpa

Nach Qualifikation: Vettel-Team vor Rennkommissaren. Sebastian Vettel ist auf den letzten Startrang strafversetzt worden.

Sebastian Vettel ist auf den letzten Startrang strafversetzt worden. (Quelle: dpa)

Abu Dhabi (dpa) - Sebastian Vettel ist wegen einer Tankpanne in der Qualifikation zum Großen Preis von Abu Dhabi auf den letzten Startrang strafversetzt worden.

Mehr als viereinhalb Stunden nach dem Ende der K.o.-Ausscheidung gab der Internationale Automobilverband die Entscheidung der Rennkommissare bekannt. Vettel hatte seinen Wagen auf dem Weg in die Red-Bull-Garage am Streckenrand abgestellt. Er war dazu via Boxenfunk aufgefordert worden, nachdem er den dritten Rang hinter Pole-Mann Lewis Hamilton von McLaren und Teamkollege Mark Webber belegt hatte. Für Vettel ist es vor dem drittletzten Saisonrennen ein schwerer Rückschlag im WM-Kampf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal