Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Der Zweikampf zwischen Vettel und Alonso im Spielfilm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Zweikampf zwischen Vettel und Alonso im Spielfilm

18.11.2012, 23:02 Uhr | dpa

Der Zweikampf zwischen Vettel und Alonso im Spielfilm. Sowohl Sebastian Vettel (r) als auch Fernando Alonso können noch Weltmeister werden.

Sowohl Sebastian Vettel (r) als auch Fernando Alonso können noch Weltmeister werden. (Quelle: dpa)

Austin (dpa) - Die Entscheidung über den WM-Titel fällt erst beim Formel-1-Saisonfinale in Sao Paulo. Immerhin konnte der zweimalige Champion Sebastian Vettel durch den zweiten Platz beim Großen Preis der USA seinen Vorsprung auf den drittplatzierten Fernando Alonso auf 13 Punkte ausbauen.

Sollte der spanische Ferrari-Rivale am kommenden Sonntag gewinnen, würde Vettel im Red-Bull beim Großen Preis von Brasilien ein vierter Platz zum dritten WM-Titel in Serie reichen. Der Deutsche lag im Juli schon 44 Punkte hinter Alonso, ehe ihm auf der Asien-Tournee die spektakuläre Wende gelang. Die Saison der beiden WM-Rivalen im Spielfilm:

Australien (18. März): Vettel prescht von Startplatz sechs auf Rang zwei hinter Sieger Button. Alonso wird Fünfter. Vettel 18, Alonso 10.

Malaysia (25. März): Im Gewitterchaos siegt Alonso. Vettel bleibt nach Kollision mit Karthikeyan ohne Punkte. Alonso 35, Vettel 18.

China (15. April): Vettel rettet sich auf Platz fünf. Alonso wird bei Rosbergs Siegpremiere nur Neunter. Alonso 37, Vettel 28.

Bahrain (22. April): Mit dem ersten Saisonsieg übernimmt Vettel kurz die WM-Führung. Alonso wird nur Siebter. Vettel 53, Alonso 43.

Barcelona (13. Mai): Bei Maldonados Debüterfolg wird Alonso Zweiter, Vettel nach Durchfahrtstrafe Sechster. Vettel 61, Alonso 61.

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

Monaco (27. Mai): Alonso zieht als Dritter wieder an die WM-Spitze. Vettel wird noch Vierter, Webber siegt. Alonso 76, Vettel 73.

Montreal (10. Juni): Im irren Reifenpoker fährt Vettel auf Rang vier, direkt vor Alonso. Hamilton gewinnt. Alonso 86, Vettel 85.

Valencia (24. Juni): Die defekte Lichtmaschine stoppt den klar führenden Vettel, Alonso staubt den Sieg ab. Alonso 111, Vettel 85.

Silverstone (8. Juli): Alonso wird von Webber noch abgefangen und fährt als Zweiter vor Vettel ins Ziel. Alonso 129, Vettel 100.

Hockenheim (22. Juli): Alonso siegt. Vettel wird nachträglich Platz zwei aberkannt und als Fünfter gewertet. Alonso 154, Vettel 110.

Budapest (29. Juli): Wieder nur Platz vier für Vettel, immerhin vor seinem spanischen Rivalen. Alonso 164, Vettel 122.

Spa (2. September): Ein Horrorcrash am Start ist das Aus für Alonso. Vettel rauscht auf Platz zwei hinter Button. Alonso 164, Vettel 140.

Monza (9. September): Wieder geht Vettel wegen einer kaputten Lichtmaschine leer aus, Alonso wird Dritter. Alonso 179, Vettel 140.

Singapur (23. September): Vettel startet seine Siegesserie. Alonso kommt als Dritter wieder aufs Podium. Alonso 194, Vettel 165.

Suzuka (7. Oktober): Für Alonso ist schon nach wenigen Metern Schluss. Vettel siegt überlegen. Alonso 194, Vettel 190.

Südkorea (14. Oktober): Vettel erobert die WM-Führung mit dem Sieg zurück, Alonso belegt Rang drei. Vettel 215, Alonso 209.

Indien (28. Oktober): Vettels vierter Sieg in Serie. Aber Alonso schnappt sich noch Platz zwei. Vettel 240, Alonso 227.

Abu Dhabi (4. November): Nach grandioser Aufholjagd rettet Vettel Rang drei hinter Räikkönen und Alonso. Vettel 255, Alonso 245.

USA (18. November): Vettel kann in seinem Jubiläumsrennen die Pole-Position nur bis zur 43. Runde verteidigen, dann zieht Lewis Hamilton vorbei. Der von der siebten Position gestartete Alonso wahrt durch Rang drei seine Titelchance.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal