Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Malu Dreyer sieht Zukunftschance für Nürburgring

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Malu Dreyer sieht Zukunftschance für Nürburgring

12.12.2012, 10:28 Uhr | dpa

Malu Dreyer sieht Zukunftschance für Nürburgring. Die designierte rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sieht eine Zukunft für den Nürburgring.

Die designierte rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sieht eine Zukunft für den Nürburgring. (Quelle: dpa)

Mainz (dpa) - Die designierte rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sieht eine Zukunft für den insolventen Nürburgring. Auch die Formel 1 kann nach ihrer Ansicht dort wieder rollen: "Das hoffe ich", sagte sie der Nachrichtenagentur dpa.

Noch ist offen, ob der Grand Prix von Deutschland am 7. Juli 2013 auf dem Nürburgring stattfindet. Dreyer kündigte an, den Sanierungsgeschäftsführer der insolventen Besitzgesellschaft, Thomas Schmidt, als künftige Regierungschefin zu unterstützen. "Für mich kann es jetzt nur darum gehen: Wie stellen wir den Ring für die Zukunft auf?" Das Heft des Handelns liege in der Hand des Insolvenzverwalters. "Trotzdem sehe ich natürlich auch die Verpflichtung der Landesregierung, ihn zu unterstützen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gibt's doch gar nicht: Telefunken Smart TV für nur 479,99 €
LED-TV bei ROLLER.de
Shopping
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017