Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: So ist die aktuelle Lage auf dem Fahrermarkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die aktuelle Lage auf dem Fahrermarkt

22.01.2013, 09:04 Uhr | dpa

Formel 1: So ist die aktuelle Lage auf dem Fahrermarkt. Der Abschied von Timo Glock hinterlässt bei Marussia ein freies Cockpit.

Der Abschied von Timo Glock hinterlässt bei Marussia ein freies Cockpit. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Timo Glocks plötzlicher Abschied von Marussia öffnet eine neue Baustelle auf dem Formel-1-Fahrermarkt. Neben Force India und Caterham hat nun ein drittes Team noch ein Cockpit für die neue Saison nicht vergeben. Die Lage im Überblick:

Der Vertrag von Dreifach-Weltmeister Sebastian Vettel läuft bis Ende 2014. Mark Webber hat noch einmal um ein Jahr verlängert.

Der Mexikaner Sergio Perez ist neuer Teamkollege von Jenson Button. Beide sind langfristig an den Rennstall gebunden.

Fernando Alonso hat bis 2016 unterschrieben. Felipe Massa darf 2013 auch noch mal ran.

Lewis Hamilton ist der Nachfolger von Michael Schumacher und hat einen Vertrag bis 2015 als Kollege von Nico Rosberg.

Kimi Räikkönen und Romain Grosjean fahren auch im kommenden Jahr weiter für das Team.

Das neue Duo des Schweizer Teams bilden Nico Hülkenberg und der mexikanische Debütant Esteban Gutierrez.

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

Paul di Resta wird ziemlich sicher bleiben. Noch immer ist offen, ob Adrian Sutil oder ein anderer Hülkenberg ersetzen wird.

Pastor Maldonado darf weiterfahren. Testpilot Valtteri Bottas verdrängt Bruno Senna aus dem zweiten Stamm-Cockpit.

Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne bleiben für eine zweite Saison bei Red Bulls B-Team an Bord.

Charles Pic wechselt von Marussia. Ob Heikki Kovalainen gehen muss oder Witali Petrow, ist weiter offen.

Timo Glock muss gehen, der Nachfolger muss Geld mitbringen. Der britische Reservepilot Max Chilton erhält den Stammplatz von Pic.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal