Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Neues Williams-Auto gleich im Visier der Regelwächter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neues Williams-Auto gleich im Visier der Regelwächter

19.02.2013, 18:11 Uhr | dpa

Neues Williams-Auto gleich im Visier der Regelwächter. Fahrer Pastor Maldonado stellte den neuen Williams-Wagen vor.

Fahrer Pastor Maldonado stellte den neuen Williams-Wagen vor. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Kaum vorgestellt und auf der Strecke, hat der neue Formel-1-Wagen des britischen Williams-Teams die Regelhüter auf den Plan gerufen.

Der FW35, den Pastor Maldonado aus Venezuela und der finnische Debütant Valtteri Bottas auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona vorgestellt hatten, wurde demnach mit einer nicht legalen Auspuffvariante ausgestattet.

"Jegliche Abdeckung, ob offen oder geschlossen", verstoße gegen die Vorschriften sagte Rennleiter Charlie Whiting auto-motor-und-sport.de. Am Ende des Auspuffkanals des FW35 befindet sich aber eine ebensolche Abdeckung, die die Luft besser leitet. Ein Schlitz in der Abdeckung rettete die findigen Ingenieure des Traditionsteams aus Grove auch nicht vor dem Nein durch die Regelhüter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal