Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Sebastian Vettel gegen Fernando Alonso reloaded

...

Bereit zum Duell: Vettel gegen Alonso reloaded

03.03.2013, 14:34 Uhr | sid, t-online.de

Bereit zum Duell: Vettel gegen Alonso reloaded. Alonso gegen Vettel: Wer wen nass macht, wird sich zeigen. (Quelle: imago\HochZwei)

Alonso gegen Vettel: Wer wen nass macht, wird sich zeigen. (Quelle: HochZwei/imago)

Selbst im Land des ärgsten Rivalen lieben sie Sebastian Vettel. Wo immer der Weltmeister bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona im Fahrerlager auftauchte, eine Traube Fans war schon da und umzingelte ihn - hier ein Foto, da ein Autogramm. Der 25 Jahre alte Deutsche stand an der Heimstrecke von Fernando Alonso im Mittelpunkt des Interesses.

Formel 1: Das sind die Rennboliden der Saison 2013

Doch bei all dem Hype um seine Person ruht Vettel in sich selbst. Zwei Wochen vor dem Start in die neue Saison und der vierten Auflage des Duells mit Alonso ist der dreimalige Champion völlig entspannt, weil er weiß: Er kann sich einmal mehr auf seinen Red Bull verlassen.

Vettel: "Wir sind weiter als vor einem Jahr"

"Das Gefühl für das Auto passt, darauf lässt sich aufbauen", sagt Vettel. Zwar sei es schwer zu ermitteln, wo sich der Champion der vergangenen drei Jahre im Vergleich zur Konkurrenz befindet. Aber: "Wir sind weiter als vor einem Jahr", betont er.

Harmlos klingende Worte, die dem Rest des Feldes und besonders Alonso wie eine Drohung vorkommen müssen. 2012 hinkte der Bulle zunächst etwas hinterher, erst in der zweiten Saisonhälfte schwang sich Vettel zum Dominator auf. Zwar war das Weltmeister-Team bei den finalen Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya nicht immer das schnellste. Aber die Experten sind sich einig, dass Red Bull noch nicht alle Karten aufgedeckt hat.

Alonso mimt schon wieder den Krieger

Vettel ist jedenfalls bereit, daran besteht kein Zweifel. "Wir haben eine gute Ausgangslage", sagt er und lächelt - Vettel strebt seinem vierten Titel in Serie an. Während er also versucht, sich den steigenden Druck vor dem ersten Rennen nicht anmerken zu lassen, spielt Alonso wieder die Rolle des entschlossenen Kriegers.

Der stolze Spanier nahm in Barcelona auch bei Regenwetter kaum einmal seine Sonnenbrille von der Nase. Der Ferrari-Pilot brennt auf Wiedergutmachung, er hat die Schmach der vergangenen Saison nicht vergessen. "Ich fühle mich etwa 200 Mal besser als noch vor einem Jahr", sagt Alonso, "Ich sehe keinen Grund, warum wir nicht um den Titel mitkämpfen sollten."

"Das Potenzial des Autos ist da"

Den Triumph 2012 hatte er trotz zwischenzeitlich 44 Punkten Vorsprung auf Vettel am Ende noch aus der Hand gegeben. Dieses Jahr soll - ja muss alles anders werden. "Wir haben keine großen Sorgen. Unser Auto macht genau das, was wir erwarten", sagt Alonso, "das Potenzial des Autos ist da, und wir können es auch ausschöpfen. Im vergangenen Jahr träumten wir noch davon, das Auto richtig zum Laufen zu bringen. In diesem Jahr wird es einfacher." Vettel kontert: "Wir schauen nur auf uns."

Foto-Show
Die Bilderbuchkarriere des Sebastian Vettel

Und so läuft alles in der Formel 1 auf ein erneutes Duell zwischen Vettel und Alonso hinaus - alle anderen kämpfen wohl nur darum, Konstanz auf höchstem Niveau zu erreichen. Die Auseinandersetzung der beiden Alphatiere entwickelt sich langsam zu einem Klassiker. 2010 und 2012 schnappte Vettel Alonso den schon sicher geglaubten Titel noch weg, 2011 demütigte er ihn sogar völlig mit seiner Überlegenheit. Mittlerweile nehmen die Gegner nicht einmal mehr gerne den Namen des anderen in den Mund.

Ecclestone reibt sich die Hände

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone reibt sich in freudiger Erwartung auf den spannungsgeladenen Kampf die Hände: "Sport lebt von den großen Duellen. Hassduelle wie im Boxen mit Muhammad Ali gegen Joe Frazier oder einst in der Formel 1 mit Ayrton Senna gegen Alain Prost haben die Menschen vor den Fernseher getrieben." Vettel und Alonso sind bereit.

Foto-Show
Das sind die schönsten Girls der Formel1

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?
Anzeige
Video des Tages
Eindrucksvolle Aufnahmen 
Antonow An-225: So hebt der weltweit größte Flieger ab

Dieser Riesenflieger ist nie in die Serienproduktion gegangen. Nur ein Exemplar fliegt durch die Lüfte. Video

Shopping 
"I love Jeans" - jetzt die aktuellen Looks entdecken

Von Jeanshosen bis -blusen: Modehighlights shoppen und 20,- € sparen! bei peterhahn.de

Mit Schild und Speer 
Bewaffnete Muskelprotze in der Londoner U-Bahn

Touristen und Berufstätige staunen über den ungewöhnlichen Anblick am frühen Morgen. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige

Shopping
Shopping 
Wandschmuck "Moments" mit Leuchteffekt

Kunstdruck auf Leinwand: stimmungsvolles Motiv mit "karibischem" Flair für 9,99 € bei Weltbild.de.

Shopping 
Die neuen Herbst-Styles für Damen und Herren

Die Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Die Doppel-Flat der Telekom: Jetzt zum Aktionspreis

Call & Surf Comfort bestellen und 6 Monate lang sparen! Jetzt Online-Vorteil sichern bei der Telekom.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z

Anzeige