Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

FIA: Keine Unterstützung für Formel-1-Budgetgrenze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIA: Keine Unterstützung für Formel-1-Budgetgrenze

15.03.2013, 13:00 Uhr | dpa

FIA: Keine Unterstützung für Formel-1-Budgetgrenze. FIA-Präsident Jean Todt lässt die Formel 1 im Regen stehen.

FIA-Präsident Jean Todt lässt die Formel 1 im Regen stehen. (Quelle: dpa)

Melbourne (dpa) - In der Debatte um eine Budgetgrenze für die Formel 1 können die Befürworter keine Hilfe vom Weltverband FIA erwarten. Es gebe keine Einigkeit unter den Teams, stellte FIA-Präsident Jean Todt in der "Financial Times" fest.

"Wir sind die Regelbehörde. Wenn sie die Kosten nicht reduzieren wollen, dann ist das so. Es ist nicht unsere Pflicht, Dinge zu tun, die die Teams nicht wollen", sagte der Franzose.

Er hoffe allerdings auf einen vernünftigen Umgang mit dem Thema Ausgabenkontrolle. "Ich bin besorgt über die Kosten. Ich denke, die Formel 1 ist zu teuer", räumte Todt ein. Es sei jedoch schwierig für die FIA, sich dem Wettbewerbsstreben der Teams entgegenzustellen. Ein internes Abkommen der Rennställe zur Begrenzung der Ressourcen hat sich als ineffektiv erwiesen, zumal Branchenführer Red Bull seine Zustimmung verweigerte. Experten zufolge sind derzeit nur Red Bull, Ferrari, McLaren und Mercedes wirtschaftlich gesund.

Frisches Geld könnte ein neuer Grundlagenvertrag in die Kassen der Rennställe spülen. Das sogenannte "Concorde Agreement" regelt die Verteilung der Einnahmen. Todt erklärte, die Diskussionen seien abgeschlossen. Die Unterschriften aller Beteiligten seien "in den kommenden Wochen" zu erwarten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal