Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Getriebewechsel: Hamilton muss fünf Plätze zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Getriebewechsel: Hamilton muss fünf Plätze zurück

20.04.2013, 14:29 Uhr | dpa

Getriebewechsel: Hamilton muss fünf Plätze zurück. Lewis Hamilton schaut auf seinen Mercedes: Getriebeprobleme.

Lewis Hamilton schaut auf seinen Mercedes: Getriebeprobleme. (Quelle: dpa)

Sakhir (dpa) - Lewis Hamilton wird in der Startaufstellung zum Großen Preis von Bahrain um fünf Plätze nach hinten strafversetzt.

Im Formel-1-Mercedes des Briten musste am Samstag vor der Qualifikation auf dem Wüstenkurs in Sakhir das Getriebe gewechselt werden. Da dies vor Ablauf der Frist von fünf Rennwochenenden erfolgte, wurde Hamilton durch die Rennkommissare das Internationalen Automobilverbandes entsprechend bestraft.

Der Weltmeister von 2008 hatte vor einer Woche in China seine erste Pole für das deutsche Werksteam geholt. In der WM-Wertung liegt Hamilton vor dem vierten Saisonlauf an diesem Sonntag auf dem vierten Rang mit zwölf Punkten Rückstand auf Titelverteidiger und Spitzenreiter Sebastian Vettel von Red Bull.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal