Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Michael Schumacher steigt wieder in den Silberpfeil

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Michael Schumacher steigt wieder in den Silberpfeil

25.04.2013, 15:47 Uhr | dpa, sid

Michael Schumacher steigt wieder in den Silberpfeil. Michael Schumacher kehrt im Silberpfeil auf die legendäre Nordschleife des Nürburgrings zurück.  (Quelle: imago)

Michael Schumacher kehrt im Silberpfeil auf die legendäre Nordschleife des Nürburgrings zurück. (Quelle: imago)

Michael Schumacher fährt wieder Silberpfeil. Mit einer Ehrenrunde auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings will sich der Formel-1-Rekordweltmeister vor dem 24-Stunden-Rennen am 19. Mai bei seinen treuen Fans bedanken. Dabei wird der siebenmalige Champion einen Formel-1-Mercedes aus dem Jahr 2011 steuern.

"Eine Runde mit einem modernen Silberpfeil auf der schönsten und schwierigsten Rennstrecke der Welt, das ist für jeden Rennfahrer eine faszinierende Kombination und ein motorsportliches Highlight", wird Schumacher in einer Mitteilung von Mercedes zitiert.

Der Mythos kehrt zurück

Damit wird erstmals seit Juan Manuel Fangios Sieg am 1. August 1954 ein Formel-1-Silberpfeil der Gegenwart auf diesem Streckenabschnitt unterwegs sein. "Für mich wird es ein fantastisches Erlebnis, mit einem aktuellen Formel-1-Silberpfeil über die Nordschleife zu fahren - allein wenn man bedenkt, dass dort der Mythos der Silberpfeile begründet wurde", sagte der 44-jährige Schumacher.

Am 3. Juni 1934 hatte in der Eifel die Geburtsstunde der Silberpfeile geschlagen. Damals mussten, so wird es erzählt, die Mechaniker die weiße Lackierung von den W25-Rennwagen abschleifen, um das erlaubte Maximalgewicht nicht zu überschreiten. Am nächsten Tag gewann Manfred von Brauchitsch das Debütrennen mit dem silbernen Boliden.

Karriere-Ende im vergangenen Jahr

Der 44-jährige Schumacher hatte am Ende der vergangenen Saison seine Grand-Prix-Karriere endgültig beendet. Nach seinem Comeback 2010 war er drei Jahre für das neugegründete Mercedes-Werksteam gefahren, allerdings mit bescheidenem Erfolg. Beim Team des schwäbischen Autobauers wurde er in diesem Jahr durch Lewis Hamilton ersetzt. Der Brite hat bereits jetzt mehr Punkte auf dem Konto als Schumi in der gesamten letzten Saison eingefahren hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal