Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Sitzt Robert Kubica bald wieder im Formel-1-Auto?

...

Kubica darf von Formel-1-Comeback träumen

04.05.2013, 12:08 Uhr | t-online.de

Kubica darf von Formel-1-Comeback träumen. Robert Kubica saß beim Rennen in Abu Dhabi 2010 das letzte Mal im Formel-1-Auto. (Quelle: imago\Crash Media Group)

Robert Kubica saß beim Rennen in Abu Dhabi 2010 das letzte Mal im Formel-1-Auto. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Sitzt Robert Kubica bald wieder in einem Formel-1-Auto? Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff macht dem Polen neue Hoffnung auf ein Comeback in der Königsklasse. "Wenn es eine Chance gibt, ihn zurück in ein DTM- oder Formel-1-Cockpit zu bekommen, dann würden wir das sehr gerne tun", sagte der Österreicher "BBC Sport". "Jedes Team würde liebend gerne einen Robert Kubica haben", ergänzte er.

Formel 1 - Videos 
Vettel testet Kurs in Russland

Der F1-Weltmeister befährt die un- fertige Strecke in Sotschi. zum Video

Für Kubica - vor seinem schrecklichen Rallye-Unfall Anfang 2011 einer der besten Fahrer im PS-Zirkus - ginge mit der Rückkehr in die Königsklasse ein Traum in Erfüllung. Zurzeit ist er bei Mercedes als Simulator-Fahrer beschäftigt, davor testete er bereits einen DTM-Boliden der Schwaben. Letztlich entschied sich der 28-Jährige aber gegen ein Engagement in der Tourenwagen-Serie. Bei einem Formel-1-Test würde Kubica aber mit Sicherheit nicht nein sagen.

Starke Leistungen trotz lädierter Hand

Allerdings konzentriert sich Kubica derzeit vor allem auf den Rallye-Sport. Aus seiner Sicht die beste Chance, Schritt für Schritt wieder im Motorsport Fuß zu fassen. Denn noch immer kämpft Kubica mit den Folgen des Unfalls. Bei dem Crash hatte sich eine Leitplanke durch sein Auto gebohrt und seine rechte Hand schwer verletzt. Zeitweise drohte sogar eine Amputation.

Mittlerweile ist die Beweglichkeit und Flexibilität wieder weitgehend hergestellt. Zwar reicht die Funktion noch nicht aus, um konstant auf hohem Niveau Rennen zu fahren. Bei seinen sporadischen Rallye-Starts und bei dem DTM-Test lieferte er aber eine starke Vorstellung ab. Und warum sollte er nun nicht auch im Silberpfeil überzeugen? Dem willensstarken Polen ist auf dem Weg zurück alles zuzutrauen.

 
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Durchgestartet 
Pilot bricht Landung in letzter Sekunde ab

Windgeschwindigkeiten erschweren den Landevorgang im britischen Newcastle. Video

Drei-Tages-Wettervorhersage

UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?

Shopping
Shopping 
Exklusiv bei der Telekom: das Amazon Fire Phone

Für 1,- €¹ im neuen Tarif "MagentaMobil M mit Smartphone". Jetzt bestellen bei der Telekom.

Shopping 
Feminin & elegant: Die neuen Eventlooks von MADELEINE

Glamouröse Kleider, hochwertige Blazer & elegante Hosenanzüge. bei MADELEINE

Shopping 
Arznei diskret bei DocMorris bestellen!

Rezept einlösen und versandkostenfrei zur Wunschadresse liefern. bei DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z

Anzeige