Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Spanien: Rennkommissare bestrafen Massa und Gutierrez

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 in Spanien: Rennkommissare bestrafen Massa und Gutierrez

12.05.2013, 09:20 Uhr | dpa

Formel 1 in Spanien: Rennkommissare bestrafen Massa und Gutierrez. Felipe Massa wurde vom sechsten auf den neunten Platz strafversetzt.

Felipe Massa wurde vom sechsten auf den neunten Platz strafversetzt. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Ferrari-Pilot Felipe Massa und Sauber-Pilot Esteban Gutierrez sind nach der Qualifikation zum Großen Preis von Spanien um je drei Startplätze zurückversetzt worden.

Die vier Rennkommissare des fünften Saisonlaufs zur Formel-1-Weltmeisterschaft bestraften mit ihrem Urteil Regelverstöße durch die beiden Piloten. Massa hatte den Australier Mark Webber auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona im Red Bull behindert.

Der Brasilianer muss deshalb am Sonntag vom neunten statt vom sechsten Platz losfahren. Gutierrez hatte Lotus-Rivale Kimi Räikkönen (Finnland) behindert. Er rutscht von Position 16 auf 19 zurück. Für die vier deutschen Fahrer haben die Rückstufungen keine Verbesserungen ihrer Startplätze zur Folge.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal