Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Rosberg beim Trainingsauftakt bester Deutscher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rosberg beim Trainingsauftakt bester Deutscher

07.06.2013, 20:26 Uhr | dpa

Rosberg beim Trainingsauftakt bester Deutscher. Beim Trainingsauftakt fuhr Nico Rosberg in Montreal auf Rang sieben.

Beim Trainingsauftakt fuhr Nico Rosberg in Montreal auf Rang sieben. (Quelle: dpa)

Montréal (dpa) - Die deutschen Formel-1-Stars sind im ersten Training zum Großen Preis von Kanada nur hinterhergefahren. Monaco-Sieger Nico Rosberg war beim weitgehend verregneten und kalten Auftakt am Freitagvormittag als Siebter Bester des Quartetts.

Der dreifache Weltmeister Sebastian Vettel begnügte sich in Montréal vorerst mit dem neunten Platz. Überraschend gelang Paul die Resta auf dem Circuit Gilles Villeneuve die schnellste Runde. Der schottische Force-India-Pilot benötigte bei typisch britischem Wetter 1:21,020 Minuten. Jenson Button (Großbritannien) belegte im McLaren-Mercedes den zweiten Platz vor dem Franzosen Romain Grosjean im Lotus.

Auf Rang vier tauchte im spanischen Ferrari-Ass Fernando Alonso der erste Mitfavorit auf den Sieg beim siebten Saisonlauf am Sonntag auf. Der fünftplatzierte Finne Kimi Räikkönen zählt im Lotus ebenfalls zu der Handvoll Siegkandidaten.

Mercedes-Pilot Rosberg (Wiesbaden) war 1,382 Sekunden langsamer als di Resta. Der Heppenheimer Vettel wies im Red Bull in 1:23,047 Minuten sogar über zwei Sekunden Rückstand auf den Trainingsschnellsten auf. Adrian Sutil aus (Gräfelfing wurde im zweiten Force India 14. Sauber-Pilot Nico Hülkenberg aus Emmerich erreichte Rang 17.

Allerdings war die Strecke nach Regen lange nass und trocknete erst in den letzten Minuten ab. Dann ließen auch die meisten Fahrer die neuen weichen Reifen aufziehen. Zuvor mussten sie mit den Intermediates (Mischreifen) antreten.

Die neue Reifen-Variante von Pirelli sorgt wegen der umstrittenen Testfahrten von Mercedes Mitte Mai seit Tagen für Zoff. Der Internationale Automobilverband FIA hat den Rennstall und den Pneu-Produzenten inzwischen sogar vor das Internationale Tribunal zitiert, um über eine eventuelle Bestrafung zu verhandeln.

Pirelli setzt diese weiche Mischung in Montréal nur im Training ein. In der Qualifikation am Samstag und im Rennen am Sonntag stehen die bisherigen Reifen zur Auswahl.

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

Vor dem kanadischen Grand Prix führt Titelverteidiger Vettel die WM-Wertung mit 107 Punkten an. Räikkönen (86) ist Gesamtzweiter mit 21 Zählern Rückstand. Der Finne könnte im Fall eines Siegs in Montréal als einziger Verfolger Vettel überholen. Der zweifache Champion Alonso (78) liegt als WM-Dritter dafür schon zu weit zurück.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal