Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Pirelli wehrt sich: "Darf keine Sanktionierung geben"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pirelli wehrt sich: "Darf keine Sanktionierung geben"

20.06.2013, 18:23 Uhr | dpa

Pirelli wehrt sich: "Darf keine Sanktionierung geben". Umstrittene Reifentests bringen das Mercedes-Team in Nöte.

Umstrittene Reifentests bringen das Mercedes-Team in Nöte. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Pirelli sieht für eine Bestrafung in der brisanten Reifentest-Affäre keine Grundlage. Der Anwalt des italienischen Exklusiv-Ausstatters der Formel 1, Dominique Dumas, argumentierte in Paris, dass Pirelli als Hersteller nicht unter die entsprechende Rechtsprechung falle.

"Es darf keine Sanktionierung ohne jede solide rechtliche Grundlage geben. Wir können diesen Vorgang nicht nachvollziehen", sagte Dumas. FIA-Anwalt Mark Howard zufolge muss sich Pirelli hingegen dem Sportgesetz unterwerfen.

Dumas versuchte zudem den Vorwurf zu entkräften, Pirelli habe nicht alle Formel-1-Teams eingeladen. "In unserem Vertrag mit der FIA steht wörtlich: soll einladen. Und nicht: muss einladen. Wir haben alle Teams nach dem Mercedes-Test eingeladen und 16 mögliche Termine vorgeschlagen", zitierte das Fachmagazin "auto, motor und sport" den Juristen. "Es ist klar, dass wir nicht alle Teams zu diesem Test einladen können, weil das zu keinem Ergebnis führen würde."

Dumas bestätigte demnach zudem, dass Mercedes zunächst einen zwei Jahre alten Rennwagen angeboten habe. Pirelli zufolge hätte solch ein Auto aber nicht den Testzweck erfüllt. Später wurde der Einsatz eines aktuelles Silberpfeils in Betracht gezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal