Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Marussia von Bianchi macht sich selbstständig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Marussia von Bianchi macht sich selbstständig

07.07.2013, 17:23 Uhr | dpa

Marussia von Bianchi macht sich selbstständig. Jules Bianchi musste seinen Marussia, der Feuer gefangen hatte, abstellen und aussteigen.

Jules Bianchi musste seinen Marussia, der Feuer gefangen hatte, abstellen und aussteigen. (Quelle: dpa)

Nürburgring (dpa) - Auf einmal machte sich der abgestellte Marussia von Jules Bianchi selbstständig.

In Runde 24 fing sein Formel-1-Wagen beim Grand Prix von Deutschland Feuer, der Franzose musste sein Auto im Gras abstellen. Plötzlich rollte der Marussia führerlos rückwärts quer über die Strecke. Zu einem Zusammenstoß mit dem Auto kam es glücklicherweise nicht. Eine Werbebande stoppte den Wagen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal