Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Williams wechselt Technikchef: Symonds kommt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Williams wechselt Technikchef: Symonds kommt

16.07.2013, 13:36 Uhr | dpa

Williams wechselt Technikchef: Symonds kommt. Pat Symonds löst bei Willimas Mike Coughlan ab.

Pat Symonds löst bei Willimas Mike Coughlan ab. (Quelle: dpa)

Grove (dpa) - Das kriselnde Formel-1-Team Williams hat überraschend seinen Technikchef gewechselt. Mike Coughlan verlässt mit sofortiger Wirkung den Rennstall und wird durch seinen britischen Landsmann Pat Symonds ersetzt, teilte Williams mitteilte.

In dieser Saison ist Williams bislang in neun Rennen ohne Punkt geblieben. Symonds war zuletzt beim Rivalen Marussia als technischer Berater beschäftigt. In seiner Karriere war er unter anderem auch als Chefingenieur an zahlreichen Erfolgen von Michael Schumacher und Fernando Alonso bei Benetton und Renault beteiligt.

Allerdings war der 60-Jährige auch in den "Crashgate"-Skandal verwickelt. 2008 hatte Renault-Fahrer Nelson Piquet jr. einen absichtlichen Unfall in Singapur verursacht, um seinem Kollegen Alonso den Sieg zu ermöglichen. Symonds war 2009 als Mitwisser verurteilt und gesperrt worden, 2010 hob der Internationale Automobilverband FIA die Sperre jedoch wieder auf.

"Ich freue mich, dass ich eine Rolle dabei übernehmen darf, Williams wieder zurück auf einen Platz an der Spitze der Formel 1 zu führen", sagte Symonds. Über die Zukunft des geschassten Coughlan wurde zunächst nichts bekannt. Er war seit 2011 bei Williams und seit dem Vorjahr dort Technikchef.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal