Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Pressestimmen zur Formel 1: "Ein Wunder namens Lewis Hamilton"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pressestimmen zur Formel 1: "Ein Wunder namens Lewis Hamilton"

29.07.2013, 16:46 Uhr | dpa

Pressestimmen zur Formel 1: "Ein Wunder namens Lewis Hamilton". Lewis Hamilton bleibt nach der "Basler Zeitung" nach seinem Sieg auf dem Hungaroring "König von Ungarn.

Lewis Hamilton bleibt nach der "Basler Zeitung" nach seinem Sieg auf dem Hungaroring "König von Ungarn. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Nachrichtenagentur dpa hat internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Ungarn zusammengestellt

GROSSBRITANNIEN:

"Daily Mail": Lewis Hamilton hat ein gebrochenes Herz und offenbarte den Schmerz, mit dem er in Ungarn zu seinem märchenhaften Sieg gefahren ist. Er widmete ihn seiner Ex-Freundin Nicole Scherzinger."

"The Sun": "Das war ein Erfolg, an den nicht einmal Lewis Hamilton geglaubt hatte."

"Independent": "Hamilton hofft auf ein Wunder. Sein Sieg wird zum Kinderspiel."

"Telegraph": "Hamilton fährt ein zauberhaftes Rennen. Seine Leistung bezeichnet sogar Niki Lauda als das Beste, was er von ihm gesehen hat."

SPANIEN:

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

"Marca": "Lewis schärft seinen Pfeil. In Ungarn hat Hamilton trotz der Hitze alles niedergefahren und seine Kandidatur präsentiert. Alonso, Fünfter, ist bereits 39 Punkte hinter Vettel."

"El Mundo": "Lewis Hamilton erringt den ersten Sieg mit Mercedes, seinem neuen Team, und greift im Kampf um den Titel ein."

"As": "Krise bei Ferrari: Sieg von Hamilton, Vettel Dritter, Alonso Fünfter. Der Wagen von Alonso war erneut Red Bull, Lotus und Mercedes unterlegen. Die Gerüchte über einen Weggang des Asturiers zu Red Bull werden immer lauter."

"Mundo Deportivo": "Mercedes hat überrascht. Und Alonso litt mit einem Ferrari, der auf der Suche nach dem verlorenen Rhythmus ist."

ITALIEN:

"Gazzetta dello Sport": "Heiße WM. Lewis und Mercedes triumphieren in der Hitze, Ferrari außer Atem. Hamilton löst die Handbremse und klaut Vettel Punkte."

"Tuttosport": "Ferrari roter Alarm, auch Mercedes und Lotus sind schneller."

"Corriere dello Sport": "Krebsroter Alonso, das ist hart. Ferrari auch von Mercedes und Lotus überholt, während Vettel lacht. Die Weltmeisterschaft erfindet sich neu."

FRANKREICH:

"L'Èquipe": "Hamilton, das "Wunder". Er ist hier, er ist da, er ist zurück. Er hat uns nicht nur bei der Qualifikationsrunde, sondern das gesamte Rennen über die Leistung eines Champions geboten."

"Le Figaro": "Ein Wunder namens Lewis Hamilton. Der Brite hat am Steuer eines Mercedes, der mit seinen Reifen nun endlich effizient ist, alle Prognosen durchkreuzt und den Grand Prix von Ungarn klar dominiert."

"Libération": "Hamilton Sieger in Ungarn. Es scheint, dass der Brite Lewis Hamilton neben einem exzellenten Rennfahrer und einem achtbaren Gitarristen auch ein verdammt guter Pokerspieler ist."

ÖSTERREICH:

"Kurier": "Überraschung aus der Pole Position. Lewis Hamilton gewann in Ungarn, Räikkönen verkürzte vor der Sommerpause den Rückstand."

"Kronen Zeitung": "Erster Mercedes-Sieg für Lewis Hamilton - aber hinter ihm schon die ersten Vorboten eines beinharten Red-Bull-Stallduells Sebastian Vettel gegen Kimi Räikkönen 2014?"

SCHWEIZ:

"Blick": "1. Silberpfeil-Triumph trotz Liebeskummer - Endlich Hamilton. Mit allem hatte man selbst im Silberpfeil-Lager und bei der Konkurrenz gerechnet. Nur nicht einem so überlegenen Sieg von Lewis Hamilton."

"Neue Zürcher Zeitung": "Der Triumph im Halbzeit-Grand-Prix der Formel 1 kommt für den Briten im richtigen Moment. Dreimal in dieser Saison war er von der Pole Position aus gestartet, und trotzdem hatte er nie mehr als den dritten Rang erreicht... Offenbar hatte die öffentlich breitgewalzte Trennung von Freundin Nicole Scherzinger zu sehr an Hamiltons Nerven gezehrt. Hamilton konnte sich schon öfters aus Extremsituationen befreien. Meist allerdings mit zu hoher Aggressivität, für die er bezahlen musste. Nun jedoch verschaffte er sich die nötige Luft und den großen Respekt der Branche durch eine sehr kontrollierte Fahrt unter schwierigsten Bedingungen."

"Tages-Anzeiger": "Hamiltons Premiere - Saubers Misere. Der Brite siegte bereits zum vierten Mal beim Formel-1-GP von Ungarn - erstmals im Mercedes."

"Basler Zeitung": "Hamilton bleibt der König von Ungarn."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal