Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Bericht: Premiere bei New York nicht ausgeschlossen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Bericht: Premiere bei New York nicht ausgeschlossen

22.09.2013, 10:21 Uhr | dpa

Bericht: Premiere bei New York nicht ausgeschlossen. Sebastian Vettel hatte sich in New York bereits umgeschaut.

Sebastian Vettel hatte sich in New York bereits umgeschaut. (Quelle: dpa)

Singapur (dpa) - Die bereits verspätete Premiere eines Formel-1-Rennens vor den Toren New Yorks im kommenden Jahr ist nun doch nicht ausgeschlossen. Laut Berichten von autosport.com und skysports.com soll im vorläufigen Grand-Prix-Kalender für 2014 der 1. Juni entsprechend freigehalten werden.

Das Rennen, das eigentlich schon für 2013 geplant gewesen war, könnte somit zwischen dem Klassiker in Monaco (25. Mai) und dem Großen Preis von Kanada in Montreal (8. Juni) steigen. Für die Teams wären drei Rennen an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden mit einem Kontinentwechsel jedoch eine gewaltige logistische Herausforderung.

In einem Kalenderentwurf, den die Teams vor dem Rennen in Italien vor zwei Wochen bekommen hatten, fehlte der mit Spannung erwartete Lauf in New Jersey. Die Gründe dafür sollen zum damaligen Zeitpunkt eine fehlende offizielle Bewerbung und eine entsprechende Zahlung der Rennverantwortlichen beim Amerikanischen Motorsportverband gewesen sein. autosport.com zufolge soll Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone nun zugestimmt haben, den 1. Juni als möglichen Termin für das Rennen bei New York freizuhalten.

Über den provisorischen Kalender wird an diesem Freitag in Dubrovnik der Motorsport-Weltrat des Internationalen Automobilverbandes entscheiden. In einem Entwurf, den autosport.com veröffentlichte, umfasste der Kalender die Rekordzahl von 22 Rennen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal