Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Strafe muss sein: Webbers irre Taxinummer mit Alonso

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Strafe muss sein: Webbers irre Taxinummer mit Alonso

23.09.2013, 13:19 Uhr | dpa

Strafe muss sein: Webbers irre Taxinummer mit Alonso. Mark Webber wurde wegen der irren Taxinummer bestraft.

Mark Webber wurde wegen der irren Taxinummer bestraft. (Quelle: dpa)

Singapur (dpa) - Auf seiner Abschiedstournee in der Formel 1 gönnt sich Mark Webber einfach auch mal seinen Spaß. Diesmal allerdings zum Entsetzen einiger Kollegen.

"Ich war echt geschockt", erzählte Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Doch was war passiert - oder eher: zum Glück nicht passiert?

Webber schied beim Nachtrennen in Singapur kurz vor Ende mit brennendem Red Bull aus. Der 37 Jahre alte Australier stellte seinen Wagen ab, lief aber zurück auf die Strecke und winkte den herankommenden Fernando Alonso im Ferrari und Kimi Räikkönen - quasi als Anhalter in der Formel 1. Alonso hielt tatsächlich - dumm nur, dass es unmittelbar nach einer 90-Grad-Kurve war. Von hinten näherte sich unter anderem Hamilton auf dem Weg nach Rennende zurück in die Box: "Ich kam um die Ecke, und da stand Fernando."

Er sei dann rechts vorbeigefahren, "aber wenn Mark dort entlang gegangen wäre, hätte ich ihn umgefahren", meinte Hamilton. "Zum Glück war das nicht der Fall." Webber wurde dennoch den Regeln entsprechend verwarnt. Es war seine dritte Verwarnung, daher muss er beim Rennen in Südkorea zehn Startplätze zurück. Auch Alonso erhielt einen Rüffel, allerdings ohne Folgen. Immerhin sorgten die beiden Kumpels damit für die denkwürdigste Formel-1-Taxifahrt des Jahres.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal