Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Post von Ferrari: Saftige "Taxi-Rechnung" für Webber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Post von Ferrari: Saftige "Taxi-Rechnung" für Webber

27.09.2013, 14:18 Uhr | dpa

Post von Ferrari: Saftige "Taxi-Rechnung" für Webber. Fernando Alonsos (r) Mitnahme von Mark Webber hatte Folgen.

Fernando Alonsos (r) Mitnahme von Mark Webber hatte Folgen. (Quelle: dpa)

Maranello (dpa) - Sündhaft teure Taxi-Fahrt? Nein, nur ein Scherz von Ferrari.

Nach der Formel-1-Mitfahrgelegenheit von Singapur schickte die Scuderia der "Bild" zufolge eine Rechnung über umgerechnet etwas mehr als 20 000 Euro an Mark Webber - inklusive Nachtzuschlag und Trinkgeld. Der Red-Bull-Pilot hatte sich nach dem Aus von Fernando Alonso zurück an die Box fahren lassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal