Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Räikkönen hofft nach Rückenbeschwerden auf Start

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Räikkönen hofft nach Rückenbeschwerden auf Start

03.10.2013, 13:06 Uhr | dpa

Räikkönen hofft nach Rückenbeschwerden auf Start. Kimi Räikkönen hofft auf einen Start in Südkorea.

Kimi Räikkönen hofft auf einen Start in Südkorea. Foto: Srdjan Suki. (Quelle: dpa)

Yeongam (dpa) - Kimi Räikkönen will wegen anhaltender Rückenbeschwerden erst nach dem Freitagstraining endgültig über einen Start beim Formel-1-Rennen in Südkorea entscheiden.

"Im Moment geht es. Aber es ist schwer zu beurteilen, bevor man nicht gefahren ist", sagte der Lotus-Pilot in Yeongam. Der Finne hatte zuletzt in Singapur nur mit Hilfe von Schmerzmitteln starten können. Schon seit längerem hat der 33-Jährige immer wieder Schmerzen im Rücken. Dennoch geht Räikkönen davon aus, fit genug für den 14. Saisonlauf zu sein. "Es wäre ja sonst unsinnig herzukommen, wenn ich nicht denken würde, dass ich fahren könnte", erklärte er.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal