Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Alonso hofft auf gutes Omen für 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Alonso hofft auf gutes Omen für 2014

20.11.2013, 14:12 Uhr | dpa

Alonso hofft auf gutes Omen für 2014. Eine weitere Saison will sich Fernando Alonso nicht von Vierfach-Champion Sebastian Vettel vorführen lassen.

Eine weitere Saison will sich Fernando Alonso nicht von Vierfach-Champion Sebastian Vettel vorführen lassen. Foto: Valdrin Xhemaj. (Quelle: dpa)

São Paulo (dpa) - Na, wenn das mal kein gutes Omen ist, denkt sich Fernando Alonso. Stolz twitterte er ein Werbeplakat für das Formel-1-Auftaktrennen im kommenden Jahr in Australien.

Das Poster zeigt Alonso in Ferrari-Montur und seinen Rennwagen. In großen Lettern steht geschrieben: "Wo Kraft auf Ruhm trifft."

Er habe das von einem australischen Fan bekommen, berichtete Alonso. "Ich hoffe, es ist ein gutes Zeichen", schrieb er. Denn eine weitere Saison will sich der spanische Weltmeister von 2005 und 2006 nicht von Vierfach-Champion Sebastian Vettel im Red Bull vorführen lassen. Bevor die Schalter aber endgültig umgelegt werden, steigt am Sonntag noch das Finale der diesjährigen Vettel-Festspiele in São Paulo.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal