Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Schumachers Helmkamera Behörden übergeben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Schumachers Helmkamera Behörden übergeben

04.01.2014, 14:28 Uhr | dpa

Schumachers Helmkamera Behörden übergeben. Michael Schumacher hatte bei seiner Fahrt eine Kamera bei sich.

Michael Schumacher hatte bei seiner Fahrt eine Kamera bei sich. Foto: Oliver Multhaup. (Quelle: dpa)

Grenoble (dpa) - Die Familie von Michael Schumacher hat nach Angaben seiner Managerin den Untersuchungsbehörden die Helmkamera des lebensgefährlich verletzten Formel-1-Rekordweltmeisters übergeben. Das teilte Sabine Kehm mit.

Dies sei "freiwillig im Rahmen der Untersuchungen", betonte sie. "Dass dies gegen den Willen der Familie geschehen ist, ist unwahr." Schumacher habe die Helmkamera bei seinem Sturz beim Skifahren in den französischen Alpen getragen, hatte die Nachrichtenagentur AFP berichtet. Einen Tag nach seinem 45. Geburtstag ist der gesundheitliche Zustand des Kerpeners unverändert kritisch, aber stabil.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal