Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Trotz Koma: Tägliches Muskeltraining bei Michael Schumacher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trotz Koma  

Tägliches Muskeltraining bei Schumacher

25.01.2014, 09:58 Uhr | t-online.de

Trotz Koma: Tägliches Muskeltraining bei Michael Schumacher. Physiotherapie trotz Koma: Michael Schumacher wird rund um die Uhr intensiv behandelt. (Quelle: dpa)

Physiotherapie trotz Koma: Michael Schumacher wird rund um die Uhr intensiv behandelt. (Quelle: dpa)

Fast vier Wochen sind nach Michael Schumachers fatalem Ski-Unfall in den französischen Alpen vergangen. Seither liegt der Formel-1-Rekordweltmeister mit einem schwerem Schädel-Hirn-Trauma in der Universitätsklinik in Grenoble. Während keine neuen Details über seinen Gesundheitszustand an die Öffentlichkeit gelangen, läuft die Behandlung weiter auf Hochtouren. Wie "Bild.de" berichtet, bewegen spezielle Physiotherapeuten jeden Tag Schumachers Muskeln.

Welchen Sinn macht diese Behandlung? "Wenn Gelenke, Muskeln und Sehnen nicht regelmäßig bewegt werden, versteifen sie. Um die Beweglichkeit zu erhalten, muss man bei Menschen, die nicht bei Bewusstsein sind, mindestens einmal täglich Arme und Beine durchbewegen“, wird Professor Heinzpeter Moecke, Leiter des Institutes für Notfallmedizin der Asklepios-Klinik Hamburg, zitiert.

Noch ist unklar, wann Schumacher aus dem Tiefschlaf geholt werden kann. Einer der behandelnden Ärzte, Professor Jean-Francois Payen, sagte zuletzt: "Es dauert so lange, wie es dauern muss." Das bange Warten bei seiner Familie und den Fans geht also weiter.

Beistand von Bruder und Vater 
Ralf und Rolf Schumacher besuchen Michael

Der siebenfache Formel-1-Weltmeister liegt noch immer in Grenoble im künstlichen Koma. Video

Ehemaliger Formel-1-Arzt: Düstere Prognose

Derweil hat sich der ehemalige Formel-1-Arzt Gary Hartstein zum möglichen Gesundheitszustand Schumachers nach dem Koma geäußert und stellt eine düsterere Prognose. "Es ist extrem unwahrscheinlich, ehrlich gesagt fast schon unmöglich, dass der Michael, wie wir ihn vor seinem Sturz kannten, jemals zurückkehren wird", schreibt er in seinem Blog.

Und weiter: "Wenn Michael jemals wieder laufen, selbstständig essen und sich anziehen kann, können wir das als Triumpf für die Belastbarkeit des menschlichen Körpers betrachten."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal