Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Sebastian Vettel kritisiert leise Turbomotoren: "Shit"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Sebastian Vettel kritisiert leise Turbomotoren: "Shit"

27.03.2014, 12:17 Uhr | dpa

Sebastian Vettel kritisiert leise Turbomotoren: "Shit". Sebastian Vettel hätte lieber einen jaulenden Zwölfzylinder im Heck seines Boliden.

Sebastian Vettel hätte lieber einen jaulenden Zwölfzylinder im Heck seines Boliden. Foto: Diego Azubel. (Quelle: dpa)

Sepang (dpa) - Sebastian Vettel hat seine Kritik an den neuen Turbomotoren vor dem Großen Preis von Malaysia erneuert. Der viermalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim bezeichnete die 1,6-Liter-Triebwerke mit sechs Zylindern im Fahrerlager in Sepang als "Shit".

Ein Formel-1-Auto müsse laut sein. Wenn es nach ihm ginge, "hätten wir einen V 12 im Heck und würden den ganzen Batteriekram im Handy lassen", meinte der Red-Bull-Pilot. "Wir sind doch nicht auf dem ADAC-Übungsplatz." Vettel versicherte außerdem, sein Frust über das frühe Ausscheiden beim Auftaktrennen in Australien sei "relativ schnell" vorbei gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal