Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Schweigeminute für Opfer des Flugs MH 370

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Schweigeminute für Opfer des Flugs MH 370

30.03.2014, 10:16 Uhr | dpa

Schweigeminute für Opfer des Flugs MH 370. Auch die Formel 1 nimmt Anteil am Schicksal des Fluges MH 370.

Auch die Formel 1 nimmt Anteil am Schicksal des Fluges MH 370. Foto: Ahmad Yusni. (Quelle: dpa)

Sepang (dpa) - Die Formel 1 hat mit einer Schweigeminute eine Viertelstunde vor dem Start zum Großen Preis von Malaysia der Opfer des Flugs MH 370 gedacht.

Malaysias Premierminister Datuk Seri Najib Tun Razak und Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone gesellten sich zu dem Anlass zu den Fahrern in der Startaufstellung auf dem Sepang International Circuit.

Beim zweiten Saisonrennen bekundeten alle Teams mit Aufklebern mit der Flugnummer MH 370 ihr Beileid. Zudem stehen auf Rennwagen und Fahrerhelmen Botschaften wie "Wir beten für 370".

Bei der mysteriösen Flugzeugkatastrophe vor drei Wochen auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking sind vermutlich alle 239 Menschen in der malaysischen Maschine getötet worden. Die Suche nach Wrackteilen im Indischen Ozean dauert seit Tagen an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal