Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Marko erhöht Druck auf Red-Bull-Motorenlieferant

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Marko erhöht Druck auf Red-Bull-Motorenlieferant

02.04.2014, 09:40 Uhr | dpa

Marko erhöht Druck auf Red-Bull-Motorenlieferant. Helmut Marko kritisiert Red-Bull-Motorenpartner Renault.

Helmut Marko kritisiert Red-Bull-Motorenpartner Renault. Foto: Diego Azubel. (Quelle: dpa)

Sakhir (dpa) - Nach dem enttäuschenden Saisonstart in der Formel 1 hat Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko den Druck auf Motorenlieferant Renault erhöht.

"Wenn Renault in zwei bis drei Monaten keine merkliche Besserung zustande kriegt, werden wir definitiv über eine Alternative reden", zitierte die "Bild"-Zeitung den Österreicher. Red Bull um Weltmeister Sebastian Vettel hat in dieser Saison mit erheblichen Problemen am Antriebsstrang zu kämpfen. Renault ist seit 2007 Motorenpartner von Red Bull. "Bild" zufolge läuft der Vertrag mit dem französischen Hersteller noch bis 2015.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Sparen Sie bis zu 70 % im Sale bei TOM TAILOR

Schnappen Sie sich jetzt Winterjacken & Mäntel, Jeans, Pullis u. v. m. extrem günstig bei TOM TAILOR. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal