Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Red-Bull-Chefdesigner findet neues Reglement fragwürdig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Red-Bull-Chefdesigner findet neues Reglement fragwürdig

05.04.2014, 09:44 Uhr | dpa

Red-Bull-Chefdesigner findet neues Reglement fragwürdig. Für Adrian Newey hat man mit den neuen Regeln einen falschen Weg in der Formel 1 eingeschlagen.

Für Adrian Newey hat man mit den neuen Regeln einen falschen Weg in der Formel 1 eingeschlagen. Foto: Diego Azubel. (Quelle: dpa)

Sakhir (dpa) - In der Diskussion um das neue Formel-1-Reglement hat sich Red-Bull-Chefdesigner Adrian Newey kritisch geäußert.

Der Brite bezeichnete die Einführung der Hybrid-Motoren und der Spritbegrenzung als "fragwürdig". Für Newey soll es in der Formel 1 "um Spannung gehen. Es sollte um Mensch und Maschine gehen, die jede einzelne Runde bis ans Maximum gehen", sagte er vor dem Großen Preis von Bahrain. In der Königsklasse des Motorsports wird eine hitzige Debatte über die Technikrevolution seit dieser Saison geführt. Auf einer Sitzung des Weltrats des Automobil-Weltverbands kommenden Freitag könnten Regeländerungen beschlossen werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal