Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Vettel bleibt wieder stehen - Hamilton auf Pole

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Vettel bleibt wieder stehen - Hamilton auf Pole

10.05.2014, 20:19 Uhr | dpa

Vettel bleibt wieder stehen - Hamilton auf Pole. Auch in Barcelona setzt sich die Pannensaison für Sebastian Vettel fort.

Auch in Barcelona setzt sich die Pannensaison für Sebastian Vettel fort. Foto: Srdjan Suki. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Der erhoffte Neustart beim Europa-Auftakt der Formel 1 droht für Sebastian Vettel zum Desaster zu werden.

Bei der erneuten Lewis-Hamilton-Show in der Qualifikation zum Großen Preis von Spanien musste der viermalige Weltmeister seinen Red Bull ernüchtert und enttäuscht am Streckenrand nach ein paar Metern im entscheidenden Durchgang abstellen. "Es ist bitter und auch ein bisschen langweilig", sagte Vettel, nachdem er sich von einem Roller zurück an die Box hatte fahren lassen. "Das ist natürlich Mist."

Ohne Zeit landete Vettel auf Platz zehn. Weil das Getriebe gewechselt werden musste, wird der Deutsche in der Startaufstellung noch einmal fünf Plätze nach hinten versetzt und nimmt das Rennen von Position 15 in Angriff. Dort, wo Vettel in den vergangenen vier Jahren meist das Tempo vorgab, lieferten sich indes die hochüberlegenen Silberpfeile das nächste Kapitel ihres packenden Stallduells.

Und wieder verwies Hamilton seinen deutschen Rivalen Nico Rosberg auf Rang zwei. "Definitiv, ich bin sehr enttäuscht", betonte der gebürtige Wiesbadener: "Ich habe echt gedacht, dass ich den knacken kann heute." Konnte er aber nicht, und so startet Hamilton zum vierten Mal in diesem Jahr von Platz eins und zum 35. Mal insgesamt.

"Ganz am Ende habe ich es hingekriegt", stellte Hamilton sichtlich zufrieden nach einem "harten Tag" fest. Gewinnt der Weltmeister von 2008 an diesem Sonntag erstmals auf dem 4,655 Kilometer langen Circuit de Catalunya, verdrängt er Rosberg auch von der WM-Spitze. Nach seinen drei Siegen in Serie zuletzt hat er nur noch vier Punkte weniger als Rosberg nach dessen Auftakterfolg und drei zweiten Plätzen nacheinander.

Während der Pannenteufel schon am Freitag bei Vettel zugeschlagen und seinen Wagen nach nur vier Trainingsrunden außer Betrieb gesetzt hatte, konnte sein neuer Teampartner seine Leistungen bestätigen. Daniel Ricciardo schaffte es hinter den mächtigen Mercedes-Männern auf Platz drei. Auf Polesetter Hamilton wies der Australier allerdings auch schon einen ernüchternden Rückstand von über einer Sekunde auf.

"Wir sind wieder Best of the rest, aber das ist nicht gut genug. Ich hatte eine kleinere Lücke erwartet", räumte Ricciardo ein, der in der WM-Wertung als Siebter (noch) zwei Ränge hinter Vettel liegt.

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

Der Heppenheimer wollte sich von den neuerlichen Rückschlägen nicht unterkriegen lassen. "Heute war von mir definitiv mehr drin als nur ein zehnter Platz. Aus Fahrersicht kann ich nicht viel machen. Das sind Sachen, die nicht in meiner Hand liegen", sagte er. Es sei im Moment nicht einfach. "Das ändert aber nichts an der Motivation." Für den fünften WM-Lauf kündigte er bereits "Vollgas" an.

Anders wird es auch der WM-Dritte und Lokalmatador Fernando Alonso nicht machen. Der zweimalige Spanien-Sieger konnte sich im Ferrari nur als Siebter für sein Heimrennen qualifizieren, auch Teamkollege Kimi Räikkönen war diesmal schneller und wurde Sechster.

Nicht wie erhofft lief es auch für Nico Hülkenberg. "Wir sind an diesem Wochenende nicht schnell genug. Das Handling ist nicht das Beste, mehr ging heute einfach nicht", sagte er. Der WM-Vierte kam in der Qualifikation als Elfter in seinem Force India nicht in die letzte K.o.-Runde. Adrian Sutil war im Sauber gleich nach dem ersten Durchgang ausgeschieden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal