Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Vettel will nicht Teil dieser schnelllebigen Welt sein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Vettel will nicht Teil dieser schnelllebigen Welt sein

04.06.2014, 12:33 Uhr | dpa

Vettel will nicht Teil dieser schnelllebigen Welt sein. Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel hält nichts von sofortigen Rennstall-Wechseln bei Misserfolgen.

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel hält nichts von sofortigen Rennstall-Wechseln bei Misserfolgen. Foto: Srdjan Suki. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Sebastian Vettel hat erneut seine Treue zum Red-Bull-Rennstall ungeachtet der andauernden Formkrise bekräftigt. "Nur weil ich mal nicht gewinne, soll ich gleich das Team verlassen? Bullshit!", wurde Vettel in der "Sport-Bild" zitiert.

Der 26 Jahre alte Heppenheimer, der nach vier WM-Titeln in Serie noch immer auf seinen ersten Sieg in der laufenden Formel-1-Saison wartet, betonte: "Ich bin nicht ein Teil dieser schnelllebigen Welt."

Vor dem Großen Preis von Kanada am Sonntag räumte der 39-malige Grand-Prix-Gewinner abermals ein, dass es nerve und frustrierend sei, wenn immer wieder Probleme auftauchen würden. Es falle dann auch schwer, in den Rhythmus zu kommen "und das Beste aus mir rauszuholen. Aber ich musste schon früher durch solche Phasen durch". Vettel und sein Red-Bull-Team hadern vor allem mit dem Antriebsstrang von Renault.

Vor dem siebten von 19 Saisonrennen hat Vettel als WM-Sechster (45 Punkte) bereits 77 Zähler Rückstand auf WM-Spitzenreiter Nico Rosberg von Mercedes. "Gut: Dieses Jahr ist schwieriger als die Jahre vorher", räumte Vettel ein: "Mir wäre auch lieber, dass das Auto schneller wäre." Die WM sei aber noch längst nicht zu Ende.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal