Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Red Bulls Treuebekenntnis zum Motorenlieferanten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Red Bulls Treuebekenntnis zum Motorenlieferanten

06.06.2014, 17:34 Uhr | dpa

Red Bulls Treuebekenntnis zum Motorenlieferanten. Christian Horner betont die gute Zusammenarbeit mit Motorenlieferant Renault.

Christian Horner betont die gute Zusammenarbeit mit Motorenlieferant Renault. Foto: Valdrin Xhemaj. (Quelle: dpa)

Montréal (dpa) - Trotz der großen Schwierigkeiten mit dem aktuellen Motor steht Red Bull zu Motorenpartner Renault.

"Wir dürfen nicht vergessen, dass wir auch viele Erfolge mit ihnen hatten, und wir trauen ihnen zu, dass sie die Probleme lösen", zitierte "Auto, Motor und Sport" Teamchef Christian Horner am Rande des Großen Preises von Kanada. Der Boss von Formel-1-Titelverteidiger Sebastian Vettel stellte zugleich klar: "In unserem Auto wird im nächsten Jahr zu 100 Prozent ein Renault-Motor sein." Red Bull hat in dieser Saison erhebliche Probleme mit dem Antriebsstrang. Renault hat für den siebten Lauf in Montréal aber ein verbessertes Paket angekündigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal