Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Kaymer, Formel 1 und Poldi: Überall Freude für Schumi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Kaymer, Formel 1 und Poldi: Überall Freude für Schumi

16.06.2014, 16:31 Uhr | dpa

Kaymer, Formel 1 und Poldi: Überall Freude für Schumi. Martin Kaymer freut sich über die guten Nachrichten von Michael Schumacher.

Martin Kaymer freut sich über die guten Nachrichten von Michael Schumacher. Foto: Thomas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die ganze große Formel-1-Familie, Deutschlands Golf-Held Martin Kaymer und FIFA-Chef Joseph Blatter waren erleichtert und haben Michael Schumacher gute Wünsche geschickt.

Nach einer kurzen Nacht, nur wenige Stunden nach seinem grandiosen US-Open-Triumph in North Carolina, meldete sich Kaymer. "Da ist man froh für ihn und seine Familie - und für alle Fans. Es freut mich unheimlich, dass er wieder auf dem richtigen Weg ist", sagte der 29-Jährige im TV-Sender Sky.

"Was für großartige Nachrichten!!! Gute Besserung Schumi!!! Ich war so glücklich, als ich davon hörte", twitterte Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski am Montag um 6.49 Uhr Ortszeit in Salvador da Bahia, wenige Stunden vor dem ersten WM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Portugal. Nur Minuten waren nach der Nachricht vergangen, dass Schumi aus dem Koma erwacht ist und zur Reha in eine andere Klinik verlegt werden kann. FIFA-Chef Joseph Blatter sprach von einer "wunderbaren Nachricht" und wünschte Schumacher "alles Gute für die weitere Rehabilitation".

Besonders reger Zuspruch kam aus der Formel 1 - und von Tausenden Fans via Twitter. "Das ist ein guter Wochenbeginn. Ich bin sehr glücklich darüber, dass die Dinge eine gute Entwicklung für Schumacher nehmen", schrieb Ferrari-Pilot Fernando Alonso. "Kämpfe weiter, mein Freund Michael!!!", forderte der frühere Formel-1-Fahrer Timo Glock. Auch Daimler-Chef Dieter Zetsche schickte gute Wünsche: "Wir alle hoffen, dass seine Genesung gute Fortschritte macht und wir schon bald weitere positive Nachrichten erhalten."

Podolskis Kollege Jérome Boateng wünschte Schumacher nach der großartigen Nachricht: "Werde schnell gesund!" Eine typische Reaktion kam von Mario Basler: "Schumi! Schumi! Schumi! Ist das geil, Junge! Gigantisch gut! Du bist ein Teufelskerl!", schrieb der frühere DFB-Auswahlkicker.

"Tolle News!", twitterte Fußball-Bundesligist Hertha BSC. "Alle Herthaner wünschen weiter gute Besserung." Sogar der ehemalige englische Nationalstürmer Rio Ferdinand schickte Grüße: "Schumacher ist aus dem Koma & aus dem Krankenhaus .... genau rechtzeitig zu Deutschlands erstem WM-Spiel. Inspiration."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal