Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Strafe gegen Perez nach Kanada-Unfall bleibt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Strafe gegen Perez nach Kanada-Unfall bleibt

20.06.2014, 18:50 Uhr | dpa

Strafe gegen Perez nach Kanada-Unfall bleibt. Beim GP von Kanada waren Perez (l) und Massa (r) kurz vor dem Ziel kollidiert.

Beim GP von Kanada waren Perez (l) und Massa (r) kurz vor dem Ziel kollidiert. Foto: Andre Pichette. (Quelle: dpa)

Spielberg (dpa) - Die Strafe gegen Sergio Perez nach dem Unfall mit Felipe Massa beim Formel-1-Rennen in Montréal bleibt bestehen. Die Rennkommissare beim Großen Preis von Österreich lehnten einen Einspruch des Force-India-Teams ab.

Damit wird der Mexikaner in der Startaufstellung für das Rennen am Sonntag in Spielberg fünf Plätze weiter nach hinten versetzt. Perez und Williams-Pilot Massa waren beim Grand Prix in Kanada vor knapp zwei Wochen kurz vor dem Ziel kollidiert. Beide Fahrer blieben unverletzt, schieden aber aus. Die Rennleitung in Montréal hatten in Perez den Schuldigen für den Vorfall gesehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017