Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Hamilton lobt Rivale Rosberg - Dennoch keine Freunde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Hamilton lobt Rivale Rosberg - Dennoch keine Freunde

20.06.2014, 17:27 Uhr | dpa

Hamilton lobt Rivale Rosberg - Dennoch keine Freunde. Lewis Hamilton (l) hatte diesmal nur lobende Worte für Nico Rosberg übrig.

Lewis Hamilton (l) hatte diesmal nur lobende Worte für Nico Rosberg übrig. Foto: Joe Castro. (Quelle: dpa)

Spielberg (dpa) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat seinen Teamkollegen und schärfsten Formel-1-Rivalen Nico Rosberg ein ungewohntes Lob ausgesprochen.

"Heute sehe ich, wie gut er die Daten des Rennwagens auslesen und analysieren kann, also vertiefe ich mich teilweise Tag und Nacht in die Zahlen und Kurven, um es mindestens genauso gut zu verstehen", sagte der 29 Jahre alte Brite in einem Interview der "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Hamilton und der WM-Führende Rosberg dominieren in dieser Saison. Vier der sieben Rennen gewann der Brite, zweimal war der Wiesbadener erfolgreich. Auch im freien Training am Freitag zum Großen Preis von Österreich in Spielberg fuhr das Duo den anderen Teams davon.

Das interne Duell ist allerdings nicht ungefährlich. "Wir wollen beide der Beste sein, wir wollen ganz nach oben, wir wollen Weltmeister werden. Aber es gibt nur ein Ticket dafür - und wir beide kämpfen darum. In so einer Situation kann es keine enge Freundschaft geben", erklärte Ex-Weltmeister Hamilton. Umso wichtiger sei es, "dass es Männer gibt, die den Rennstall zusammenhalten, damit nichts außer Kontrolle gerät".

An der Mercedes-Überlegenheit wird sich laut Hamilton vorerst nichts ändern. Auch das Red-Bull-Team mit dem viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel könne den Silberpfeilen nicht gefährlich werden. "Unsere Zukunft, unser Schicksal liegt in unseren Händen, wir sind nicht davon abhängig, was andere Leute machen. Wir haben derzeit eine große Gelegenheit, die müssen wir nutzen", meinte Hamilton.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal