Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Hamilton: "Ganze Jahr auf der Jagd"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Hamilton: "Ganze Jahr auf der Jagd"

06.07.2014, 18:40 Uhr | dpa

Hamilton: "Ganze Jahr auf der Jagd". Lewis Hamilton feiert mit dem Mercedes-Team den Sieg in Silverstone.

Lewis Hamilton feiert mit dem Mercedes-Team den Sieg in Silverstone. Foto: Valdrin Xhemaj. (Quelle: dpa)

Silverstone (dpa) - Fragen an Mercedes-Pilot Lewis Hamilton aus der Pressekonferenz und von der Siegerehrung nach seinem Erfolg beim Großen Preis von Großbritannien.

Herr Hamilton, wie steht es um Ihre Emotionen?

Lewis Hamilton: An diesem Wochenende ging es um die positive Energie. Ich sage nicht immer die richtigen Sachen, aber ich liebe es, Rennen zu fahren und ich liebe meine Fans. Ich musste das heute für meine Fans machen. Wir haben es am Ende zusammen geschafft, sie haben mich durchgebracht.

Wie bewerten Sie den Ausfall von Stallrivale Nico Rosberg?

Hamilton: Am Anfang habe ich ihm erlaubt, einen guten Vorsprung zu kriegen. Ich wollte aber, dass wir auf Platz eins und zwei kommen. Aber ich habe dieses Resultat gebraucht. Du willst deinen Kollegen nie so ausfallen sehen. Ich hatte mich auf ein enges Duell gefreut, aber wir werden noch viele davon bekommen.

Sie liegen jetzt nur noch vier Punkte hinter Rosberg.

Hamilton: Das Wochenende hat gezeigt, dass du nie aufgeben darfst. Ich bin stolz Brite zu sein, ich liebe die Flagge. Das muss wirklich der Wendepunkt sein. Ich bin in dieses Wochenende reingegangen mit der Vorgabe, dass es großartig wäre, wenn die Fans mir Wind in meine Segel blasen könnten, um das Momentum zurückzuholen. Ich habe den Sieg geholt und mir die Punkte zurückgeholt. Ich bin schon das ganze Jahr auf der Jagd, nachdem ich Zähler verloren hatte. Es war sehr, sehr schwierig.

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

In der Qualifikation hatten Sie noch gepatzt und waren nur als Sechster in den Grand Prix gegangen.

Hamilton: Ich nehme Gestern nicht auf die leichte Schulter. Es war nicht das perfekte Wochenende. Ich hätte auf der Pole sein sollen, Gestern ist nicht zu entschuldigen. Ich war selber sprachlos, aber ich habe immer noch daran geglaubt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal