Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport: Ferrari-Präsident dementiert Rücktrittsabsichten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Ferrari-Präsident dementiert Rücktrittsabsichten

07.09.2014, 18:57 Uhr | dpa

Motorsport: Ferrari-Präsident dementiert Rücktrittsabsichten. Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hatte zuletzt Berichten über Rücktrittsabsichten widersprochen.

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hatte zuletzt Berichten über Rücktrittsabsichten widersprochen. Foto: Srdjan Suki. (Quelle: dpa)

Monza (dpa) - Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat in Monza Spekulationen über seinen angeblich bevorstehenden Rücktritt nachdrücklich dementiert.

"Ich habe den Sturm der letzten Tage gesehen, ich fand es übertrieben. Ich bin hier um zu arbeiten, heute, morgen, die kommenden Monate", sagte der 67 Jahre alte Top-Manager vor der Qualifikation zum Großen Preis von Italien. Er habe im März seine Bereitschaft erklärt und sich dazu verpflichtet, drei weitere Jahre bei Ferrari zu bleiben. "Wenn es Neuigkeiten gäbe, wäre ich der Erste, der sie mitteilen würde", versicherte di Montezemolo im Fahrerlager.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal