Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Nico Rosberg über Platz Zwei in Monza: "Kein komplettes Desaster"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Italien-Zweiter Rosberg: "Kein komplettes Desaster"

08.09.2014, 13:28 Uhr | dpa

Nico Rosberg über Platz Zwei in Monza: "Kein komplettes Desaster". Nico Rosberg verbremste sich und landete in Monza auf Rang zwei.

Nico Rosberg verbremste sich und landete in Monza auf Rang zwei. Foto: Srdjan Suki. (Quelle: dpa)

Monza (dpa) - Fragen an Mercedes-Pilot Nico Rosberg aus der Pressekonferenz nach seinem zweiten Platz beim Großen Preis von Italien am Sonntag in Monza.

Herr Rosberg, wie kam es zu diesen beiden verhängnisvollen Fehlern jeweils in der "prima variante", vor allem beim zweiten Mal?

Rosberg: Lewis (Hamilton) kam schnell von hinten. Ich machte dann den Fehler. Das war sehr schlecht und kostete mich die Führung. Monza ist einer der schwierigsten Kurse im Kalender für das Bremsen. Aber das ist keine Entschuldigung. Ich habe zwei Fehler gemacht."

Wie sehr trifft Sie dieser verschenkte Sieg?

Rosberg: Das ist natürlich sehr enttäuschend. Aber es ist jetzt halt so und ich muss darüber hinwegkommen. Der zweite Platz ist letztlich ok. Es gibt dafür 18 Punkte und es ist kein komplettes Desaster. Es gibt Schlimmeres. Und für das Team ist es gut, einen Doppelerfolg zu haben.

Hat bei Ihren Fehlern möglicherweise auch die Kollision beim Großen Preis von Belgien mit Ihrem Teamkollegen Lewis Hamilton eine Rolle gespielt?

Rosberg: Spa war schon vor diesem Wochenende abgeschlossen. Es waren einfach Fehler, weil Lewis schnell von hinten kam. Aber es ist kein Desaster. Ich habe sieben Punkte auf Lewis verloren.

Sechs Grand Prix stehen aus und Sie haben noch 22 Punkte Vorsprung. Ändern Sie im Hinblick auf die Titelentscheidung Ihre Strategie?

Rosberg: Ich versuche immer, das anstehende Rennen zu gewinnen. Wenn ich meine Strategie ändere, teile ich es mit.

Nach dem Crash von Spa, bei dem Sie Ihrem Teamkollegen Lewis Hamilton einen Hinterreifen aufgeschlitzt haben, pfiffen die Zuschauer auch in Monza bei der Siegerehrung. Wie sehr hat Sie das getroffen?

Rosberg: Das ist natürlich nicht schön. Aber ich hoffe, die Zuschauer vergessen das bald.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017