Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport - 25 Jahre nach Senna vs. Prost: Hamilton gegen Rosberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

25 Jahre nach Senna vs. Prost: Hamilton gegen Rosberg

01.10.2014, 09:25 Uhr | dpa

Motorsport - 25 Jahre nach Senna vs. Prost: Hamilton gegen Rosberg. Lewis Hamilton (l) und Nico Rosberg (r) sind sich nicht grün, können aber zusammen für einen frühen Teamerfolg sorgen.

Lewis Hamilton (l) und Nico Rosberg (r) sind sich nicht grün, können aber zusammen für einen frühen Teamerfolg sorgen. Foto: Wallace Woon. (Quelle: dpa)

Suzuka (dpa) - Lewis Hamilton sehnt den Ruhm der legendären Suzuka-Sieger herbei, Nico Rosberg setzt auf Attacke. Den Formel-1-Fans steht 25 Jahre nach dem bösen Zweikampf zwischen Ayrton Senna und Alain Prost in Suzuka die nächste Runde im packenden WM-Duell zwischen den Silberpfeil-Piloten bevor.

"Die Chance auf ein großartiges Ergebnis ist gegeben", betont Rosberg. "Suzuka ist seit 1980 im Rennkalender, und seitdem haben alle Großen des Sports dort gewonnen. Ich werde alles geben, um meinen Namen dieser Liste hinzuzufügen", kontert Hamilton.

Der Brite war zuletzt zweimal nacheinander siegreich. Rosberg verlor dagegen durch sein Aus in Singapur die WM-Führung. Auf Thailand tauchte Rosberg erstmal ab, verdaute im Kurzurlaub den Rückschlag. Die Devise für Suzuka formulierte er aber vorher noch unmissverständlich: "Volle Attacke".

Dort, wo mehr als einmal Weltmeisterschaften entschieden wurden. Dort, wo Senna und Prost ihre erbitterte Team-Feindschaft 1989 auf die Spitze trieben: Senna wollte überholen, Prost ließ das nicht zu, es kam zur Kollision. Prost beendete das Rennen vorzeitig, Senna fuhr weiter und gewann. Nachträglich wurde Senna disqualifiziert, Prost letztlich Weltmeister.

Auch wenn er damals ebenso wie Rosberg gerade mal fünf Jahre alt war, kennt Hamilton freilich die historischen Zweikämpfe auf Biegen und Brechen in Suzuka. "In der Vergangenheit erlebten wir dort so prägende Momente wie die unvergesslichen Duelle zwischen Ayrton Senna und Alain Prost", betonte der Brite, der zwar schon mal in Japan gewinnen konnte. Allerdings 2007 auf der Strecke in Fuji. Ein dritter Platz, mehr sprang für Hamilton bislang nicht in Suzuka heraus. Rosbergs Statistik auf der von allen Piloten geliebten Strecke fällt nicht besser aus: Podiumsplatz - Fehlanzeige.

Drei Punkte Rückstand muss Rosberg nun aufholen, sprich mit einem Sieg wäre der gebürtige Wiesbadener wieder WM-Spitzenreiter. Umgekehrt kann Hamilton mit dem dritten Saisonsieg nacheinander und dem achten insgesamt seinen Vorsprung auf Minimum zehn Punkte ausbauen. "Beide werden auf einer der besten Fahrerstrecken unseres Sports in Suzuka versuchen, den ersten Vorteil für sich zu verbuchen", meinte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Und bitte ohne Ausfall! "Ich hoffe, dass wir von jetzt bis zur Zielflagge in Abu Dhabi einen problemfreien Kampf erleben werden", unterstrich Hamilton - Siege ohne das direkte Duell mit seinem Teamrivalen machen dem Champion von 2008 weniger Spaß.

Gelingt dem erbittert um die WM streitenden Duo der achte Doppelerfolg in diesem Jahr, könnte sogar der erste Konstrukteurstitel für ein Mercedes-Werksteam in der Formel 1 fällig werden. Davon wolle man sich aber nicht ablenken lassen, betonte Wolff. Zumal die Red-Bull-Piloten Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo zusammen gerade mal auf zwei Punkte kommen dürften. Dabei liegt insbesondere Vierfach-Champion Vettel die Strecke, die wie eine acht geschnitten ist.

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

Viermal gewann Vettel dort, 2011 wurde er in Suzuka vorzeitig Weltmeister. "Die Atmosphäre ist unglaublich", betonte der 27 Jahre alte Heppenheimer. Zuletzt in Singapur ließ Vettel mit Platz zwei aufhorchen, auf seinen ersten Sieg in dieser Saison wartet der 39-malige Grand-Prix-Gewinner noch immer.

Offiziell abgehakt hat Red Bull die WM-Titel noch nicht. Stoppen kann sich Mercedes aber eigentlich nur noch selbst. Um nicht wie vor einem Jahr unter dem Jetlag zu leiden, blieb Rosberg in Asien. Hamilton ließ derweil seine Fans daran teilhaben, dass eine Operation bei einem seiner beiden treuen vierbeinigen Wegbegleiter gut verlaufen ist. Beide Fahrer dürften also körperlich und mental bestens vorbereitet zum fünftletzten Duell um die Weltmeisterschaft 2014 antreten. "Für unser Team beginnt mit dem letzten Viertel die intensivste Phase der Saison", prophezeite Wolff.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal