Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Reha von Michael Schumacher verlangt "Ein- bis Drei-Jahres-Plan"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arzt mahnt zur Geduld  

Schumis Reha verlangt "Ein- bis Drei-Jahres-Plan"

23.10.2014, 15:45 Uhr | sid

Reha von Michael Schumacher verlangt "Ein- bis Drei-Jahres-Plan". Jean-Francois Payen behandelte Michael Schumacher (Quelle: Reuters)

Jean-Francois Payen behandelte Michael Schumacher fast ein halbes Jahr. (Quelle: Reuters)

Michael Schumacher und seine Familie brauchen in der langen Phase der Rehabilitation vor allem Geduld. Das sagte Professor Jean-Francois Payen, der den Formel-1-Rekordweltmeister nach dessen schwerem Skiunfall am 29. Dezember 2013 in der Uniklinik von Grenoble mehr als fünf Monate lang betreut hatte. Im Gespräch mit der französischen Tageszeitung "Le Parisien" sprach Payen in diesem Zusammenhang von einem "Ein- bis Drei-Jahres-Plan".

Formel 1  
Der erfolgreichste Formel-1-Pilot aller Zeiten

Michael Schumachers einzigartige Karriere in Bildern. zur Foto-Show

Payen hat Schumacher nach dessen Verlegung von Grenoble nach Lausanne regelmäßig besucht und war auch bereits bei dem siebenmaligen Weltmeister zu Hause. Über den aktuellen Gesundheitszustand des 45-Jährigen, so Payen, könne er aufgrund seiner ärztlichen Schweigepflicht aber nichts sagen: "Alles, was ich bestätigen kann, ist die Tatsache, dass er nicht mehr im Koma liegt."

Er habe die Hoffnung, dass Michael Schumacher eines Tages nach Grenoble zurückkehren werde, um sich bei all jenen zu bedanken, die ihn gerettet haben. "Diese Hoffnung habe ich bei jedem Patienten", sagte Payen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal