Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport: Ecclestone kritisiert Entscheidungswege in Formel 1

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Ecclestone kritisiert Entscheidungswege in Formel 1

08.03.2015, 11:23 Uhr | dpa

Motorsport: Ecclestone kritisiert Entscheidungswege in Formel 1. Bernie Ecclestone hätte in der Formel 1 gerne eine schnellere Entscheidungsfindung.

Bernie Ecclestone hätte in der Formel 1 gerne eine schnellere Entscheidungsfindung. Foto: Diego Azubel. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Chefvermarkter Bernie Ecclestone nerven die langen Entscheidungswege in der Formel 1.

"Wir haben mehr Komitees, Arbeitsgruppen, Meetings oder Ausschüsse als Menschen, die etwas von der Sache verstehen", sagte der 84 Jahre alte Brite der "Welt am Sonntag". Schnelle Entscheidungen seien in der Rennserie nicht mehr möglich, die Ergebnisse der Tagungen zumeist unbefriedigend.

"Da sitzen wir dann und reden stundenlang und legen am Ende einen neuen Termin fest, ohne etwas beschlossen zu haben", erklärte Ecclestone. Zu Beginn seiner Dienstzeit an der Formel-1-Spitze sei dies anders gewesen, "als ich noch mehr eine Art verantwortlicher Diktator war".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal